| 00.00 Uhr

Dormagen
Kabarettist Frank Sauer auf Holz- und Umwegen

Dormagen. Premierenauftritt im Café Seitenweise mit guter Musik.

Stephan Thönneßen vom Café Seitenweise ist zu Recht stolz: Sein feines Etablissement ist bei Künstlern heiß begehrt. "Sie geben sich quasi die Klinke in die Hand." Der Kabarettist und Comedian Frank Sauer war erstmals zu Gast in Dormagen mit seinem Solo-Programm "Der Weg ist das Holz" (für das er den Baden-Württembergischen Kleinkunstpreis erhielt).

Es geht um Holz-, Ab- und Königswege, um Umleitungen. Ständig müssen wir Entscheidungen treffen: Was ist richtig, was falsch? Weichei oder Hartweizen? Was ist erstrebenswert? Schwarz-Grün oder Schwarzwald? Der 57-Jährige tourt seit Studentenzeiten durch die Republik und redet seinen Zuhörern ins Gewissen. Zunächst aber hat er bei einem guten Wein ein Kompliment: "Ich habe bei Gott einen Antrag auf ein anderes Leben gestellt, nun bin ich hier in Dormagen - nicht in Berlin oder Wien, wer hätte das gedacht". Dann liest er Leviten. "Die informierte Gesellschaft ist entscheidungslos!" Sie benötigt Ratgeber (Richtiges Essen) und unzählige Hilfsmittel (Navi), die Entscheidungen abnehmen. Ein viel zu langatmiger Exkurs zu unserem Datenverhalten und den irrsinnigen Konsequenzen lebt nur von rasanten Wortspielereien und witzigen Übertreibungen. Auch die Partnerwahl überlassen wir lieber Online-Portalen. Und im Übrigen sei der Bildungsstand in Deutschland beklagenswert. Nirgendwo in der Welt würden derart ungeprüft englische Idioms und falsche Übersetzungen ("stehende Ovationen") in den Sprachgebrauch übernommen. Selten gönnt Frank Sauer dem Publikum erholsame Lacher, etwa wenn er über den teuren Rotwein "Château Pétrus" sinniert. Leider gibt es nur zwei musikalische Einspieler, denn von dem wohlklingenden Bariton könnte man mehr hören, wenn es nicht das kitschige "Der liebe Gott hat uns die Liebe geschenkt" à la Andy Borg ist. Der makabre Text sorgte für wohliges Schaudern.

(nima)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Kabarettist Frank Sauer auf Holz- und Umwegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.