| 00.00 Uhr

Dormagen
Kammertheater zeigt "Vater der Braut" als Uraufführung

Dormagen. Noch wird eifrig geprobt, am 9. Oktober um 19.30 Uhr steht die dritte "echte" Premiere im Kammertheater Dormagen an: Dann wird Tom Müller unter der Regie seiner Frau Sabine Misiorny das Stück "Der Vater der Braut" aufführen. Gemeinsam haben die beiden Betreiber des Theaters in den Räumen des ehemaligen Kinos am Niederfeld, Ostpreußenallee 23, die Komödie geschrieben. Von Carina Wernig

Bisher haben Müller und Misiorny nach der Premiere zur Eröffnung des Kammertheaters mit "Mitten ins Herz" (mit Heidi Ruetz und Haka Linß) zunächst drei ihrer als "M&M-Theater" aufgeführten erfolgreichen Komödien gezeigt, bevor bei dem für Dormagen neuen Stück "Die Wunderübung" mit Rainer Wittig ein weiteres Kammertheatermitglied mit dem Ehepaar Müller/Misiorny auf der Bühne stand. Jetzt also eine Solo-Komödie mit Tom Müller in der Rolle des Hans-Georg Fröhlich, dem offenbart wird, dass seine Tochter Janina im zarten Alter von 20 Jahren heiraten will. "Es bricht für ihn eine Welt zusammen, hat er doch gehofft, dieser Tag möge noch mindestens 20, 30 Jahre auf sich warten lassen - oder niemals kommen", erklärt der Hauptdarsteller. Daraufhin übernimmt der Vater die Hochzeitsplanung, was zu jeder Menge Verwicklungen führt. "Wir freuen uns sehr auf diese Uraufführung", sagt Tom Müller.

Nach der Premiere am 9. Oktober wird "Der Vater der Braut" noch fünf Mal im Kammertheater zu sehen sein: am 10., 16. und 17. Oktober, 6. und 7. November, jeweils um 19.30 Uhr. Jeden Dienstag und Donnerstag ist die Vorverkaufs-Kasse im Kammertheater von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Dann gibt es auch Karten für die anderen Vorstellungen wie "Candlelight & Liebestöter", das außer heute und morgen auch noch am 2. und 3. Oktober gezeigt wird, und für das Kinderzaubertheater mit "Tiberius Schlabberzahn" am 11. Oktober ab 15 Uhr sowie "Mitten ins Herz" ab 23. Oktober.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Kammertheater zeigt "Vater der Braut" als Uraufführung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.