| 00.00 Uhr

Dormagen
Katholische Frauen werben um Mitglieder

Dormagen. Mit dem "Fest für alle" lädt der Verband Katholische Frauen Deutschlands ins Schützenhaus ein.

Obwohl fast in allen Stadtteilen Dormagens aktive Gruppen der katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands existieren, treten diese im Stadtbild nur selten in Erscheinung. "Dies möchte wir in Zukunft gerne ändern", sagt Magda Hoer, Stellvertreterin des Kreisdekanats kfd. "Mit der Werbekampagne "FrauenMachtZukunft" möchte wir gerade junge Frauen motivieren, bei uns mitzumachen." Dazu lädt das kfd-Dekanat Rhein-Kreis-Neuss am Freitag, 7. Oktober, "Mitglieder und interessierte Frauen" ins Schützenhaus in Straberg ein. Als Bühnenprogramm sollen die "Jukeboxhelden" für musikalische und das Frauenkabarett "FKK" für schauspielerische Unterhaltung sorgen. Einlass ist ab 18.30 Uhr, Beginn des Festes um 19 Uhr.

Das Mitgliederfest ist das zweite, das die kfd in dieser Art veranstaltet. Das letzte fand im vergangenen Jahr im roten Saal des Grevenbroicher Schlosses statt. "Mit der Veranstaltung möchten wir erreichen, dass sich die über 1185 Mitglieder der Dormagener kfd besser kennenlernen und vernetzen." Aber nicht nur die aktuellen Mitglieder, sondern auch den Nachwuchs möchte die kfd ansprechen. "Jeder, der sich für Probleme der Frauen in der Gesellschaft interessiertist, ist bei uns willkommen", sagt Hoer.

Die kfd sei zwar ein katholischer Verband, sähen sich aber in erster Linie als christlich und sei unabhängig von der katholischen Kirche. "Ziel der kfd ist unter anderem, mehr Mitspracherecht für Frauen in der katholischen Kirche zu erreichen", sagt Hoer, "dafür setzen wir uns in der deutschen Bischofskonferenz ein." Neben regelmäßigen Treffen der lokalen kfd-Pfarrgemeinden engagiert sich der Verband auch bei verschiedenen Veranstaltungen, wie dem "Equal-Pay-Day", der sich für Gleichbezahlung von Frauen einsetzt. "Ebenfalls verleihen wir den Preis an die Frau des Jahres", sagt Hoer. "Aber all diese Projekte sind überregional, in Zukunft möchten wir auch den lokalen Auftritt unseres Vereins stärken und in Dormagen mehr ins öffentliche Bewusstsein treten."

(KG)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Katholische Frauen werben um Mitglieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.