| 00.00 Uhr

Dormagen
Katja Linek will Vorsitzende der JU werden

Dormagen. Die Junge Union in Dormagen steht vor einem kompletten personellen Neuanfang. Vorsitzender Paul Cannata wird in der Mitgliederversammlung am 7. Dezember, 19.30 Uhr Em Höttche, nicht mehr kandidieren. Er verzichtet aufgrund einer beruflichen Neuorientierung, bleibt der CDU aber erhalten. Mögliche Nachfolgerin könnte Katja Linek werden. Die 31-Jährige hat bislang als einzige ihren Hut in den Bewerberring geworfen. Cannata hatte vor zwei Jahren als 18-Jähriger das Amt übernommen. Neben ihm werden auch sein Stellvertreter Michael Meuter und Geschäftsführer Daniel Smardzic nicht mehr kandidieren.

In den vergangenen Wochen hat sich im Hintergrund bereits eine kleine Gruppe formiert, die der Nachwuchsorganisation der CDU wieder etwas mehr Leben einhauchen will. Weil auch die weiteren Vorstandspositionen neu zu besetzen sind, werden noch Mitstreiter gesucht, sagt Linek. "Je mehr desto besser, und nur gemeinsam können wir etwas auf die Beine stellen."

Die junge Frau ist gelernte Verwaltungswirtin und hat einige Jahre bei der Stadt Köln gearbeitet. Inzwischen hat sie eine neue berufliche Leidenschaft entdeckt: die Landwirtschaft. Seit dem vergangenen Jahr ist sie gelernte Landwirtin und befindet sich im letzten Jahr auf der Fachschule für Agrarwirtschaft in Köln-Auweiler, um dort den Abschluss als staatlich geprüfte Agrarbetriebswirtin zu machen. "Ich möchte gerne den Vorsitz in der JU übernehmen, um dieser wieder neuen Aufschwung zu verleihen, die Politik richtig kennenzulernen und dort Fuß zu fassen", nennt Linek ihre Motivation. "In erster Linie ist es wichtig, dass die JU den Dormagener Jugendlichen wieder Gehör schenkt und diese unterstützt und allgemein wieder Präsenz zeigt." Die Gruppe um Linek hofft, weitere interessierte Mitglieder zu finden, die im Vorstand mitarbeiten wolle.

(schum)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Katja Linek will Vorsitzende der JU werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.