| 15.39 Uhr

Dormagen
Kinder stehlen Uhren und fliehen mit Auto

Dormagen: Kinder stehlen Uhren und fliehen mit Auto
Diese Uhren wurden in dem Auto gefunden. Die Polizei sucht nach den Besitzern. FOTO: Polizei
Dormagen-Hackenbroich. Die Polizei hat am Donnerstag zwei Jungen im Alter von zehn und zwölf Jahren festgenommen. Die Kinder stehen unter Verdacht, Einbrüche begangen und Uhren gestohlen zu haben. Unterwegs waren sie mit einem Ford.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, beobachtete auf der Geyr-von-Schweppenburg-Straße eine Anwohnerin zwei Kinder, die an einem Haus in der Nachbarschaften klingelten. Während ein Kind Schmiere stand, machte sich das andere Kind an der Tür eines Hauses zu schaffen. Die Frau machte auf sich aufmerksam, worauf die Kinder flohen. 

Die Frau alarmierte darauf die Polizei. Die Suche der Beamten verlief zunächst erfolglos. Es stellte sich heraus, dass an sich Hebelspuren an einem Fenster und an Türen des Hauses befanden.

Gegen 16.20 Uhr fielen die Kinder einer weiteren Zeugin an der Dr.-Geldermann-Straße auf.Die beiden Jungen stiegen in ein Auto ein und starteten den Motor. Die Zeugin sprach beiden Jungen an. Diese erfanden den Angaben zufolge fadenscheinige Gründe, weshalb sie gerade ein Auto starteten. Die Kinder verließen das Auto und gingen zu eine Bushaltestelle, die sich in der Nähe befand. Dort stiegen sie in einen Bus in Richtung Claudiusstraße ein. 

Die Frau verständigte die Polizei. Ihre Beschreibung der Jungen wies Parallelen zu den beiden Tatverdächtigen auf, die von der Geyr-von-Schweppenburg-Straße geflohen waren. Eine Streifenwagenbesatzung stoppte den Bus, indem sich die beiden Jungen befanden und nahm sie zur Wache mit.

In dem Auto, einem Ford Ka mit Oberhausener Kennzeichen, fanden die Beamten zwei hochwertige Uhren und einbruchstypisches Werkzeug. Die beiden Jungen sind nach Angaben der Polizei nicht zum ersten Mal im Zusammenhang mit Eigentumsdelikten, insbesondere Wohnungseinbruch, aufgefallen.

Die Jungen wurden in die Obhut des Jugendamtes übergeben. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Gesucht werden derzeit Zeugen, die Angaben zur Herkunft der aufgefunden Uhren machen können. Hinweise bitte an die 02131-3000.

Der Ford Ka konnte bislang nicht eindeutig einem Halter zugeordnet werden. Nach ersten Erkenntnissen wurde das Fahrzeug von seiner ehemaligen Besitzerin verkauft aber nicht ab- beziehungsweise umgemeldet.

Am Dienstag hatte sich ebenfalls Vorfall mit einem Kind am Steuer ereignet. Nach einem Streit schnappte ein 14-Jähriger den Bus seines Stiefvaters und fuhr bis nach Köln. 

(url)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.