| 00.00 Uhr

Dormagen
Klosterritt mit 100 Distanzreitern

Dormagen. Zu fünften Auflage kamen die Spezialisten auf die Anlage des RuFV Bayer. Von Jonas Bongartz

Um die Anstrengung beim Distanzreiten für Reiter und Pferd weiß Stephanie Wrann, Organisatorin der Arbeitsgemeinschaft Rheinischer Klosterritt, genau. Daher stand neben dem Spaß der Teilnehmer am Wochenende in Knechtsteden, beim fünften Rheinischen Klosterritt, gerade die Gesundheit der Tiere im Vordergrund. "Wir legen Wert darauf, dass das Konkurrenzdenken nicht überhand nimmt.", sagte die 36-Jährige. Egal, ob sich die Reiter für eine Distanz von 24, 47 oder für die Königsdisziplin über 200 Kilometer entschieden hatten, vorausgegangen war immer eine medizinische Untersuchung der Tiere durch das vierköpfige Team von Ärztin Claudia Zerlik. "Wenn der Gesundheitszustand der Pferde bei den Kontrollen vor und während dem Rennen eine Teilnahme nicht zulässt, darf der Reiter auf keinen Fall starten", so die auch international tätige Tiermedizinerin der AG Klosterritt.

Am Freitag begann das Reitsportevent mit der Anreise der über 100 Teilnehmer aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins Bayer Dormagen, wofür drei Tage ein Reiterdorf aus Wohnwagen und Zelten entstand. Nachdem den Reitern die vier v Strecken erläutert wurden, sowie einem ersten Medizincheck starteten am Samstag und Sonntag bereits früh morgens die ersten Teilnehmer auf die schönen Knechtstedener Reitwege.

Wichtig sei dabei weniger die Platzierung, sondern mehr "die Gemeinschaft und der Zusammenhalt, den diese Sportart und unser Turnier mit sich bringen", meinte Wrann. Daher verzichteten die Organisatoren auch auf Geldpreise und verliehen den Teilnehmern neben Sachpreisen eine Stallplakette des Klosterritts. Auch Steffi Scharr und Anni Herbertz, die beide über 47 Kilometer starteten, zeigten sich "sehr zufrieden mit dem Wochenende, weil die gute Organisation und Pflege durch die Arbeitsgemeinschaft nicht bei jedem Turnier selbstverständlich sind". Das Orga-Team kündigte einen weiteres Klosterritt für kommenden Herbst an.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Klosterritt mit 100 Distanzreitern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.