| 00.00 Uhr

Dormagen
Königspaar Markus und Sandra umjubelt

Dormagen: Königspaar Markus und Sandra umjubelt
Strahlend im Sonnenschein: Das Königspaar Markus und Sandra Schmitz schreitet gestern Nachmittag durch Stürzelberg. FOTO: Anja Tinter
Dormagen. Im Mittelpunkt des 149. Schützenfestes in Stürzelberg stehen König Markus Schmitz und seine Frau Sandra. Das sympathische Königspaar wurde gestern bei der Frühparade und beim nachmittäglichen Festumzug umjubelt. Brudermeister Harald Lenden sprache gestern Morgen von einem "sehr schönen Festverlauf", auch Bürgermeister Erik Lierenfeld dankte dem Königspaar für seinen Einsatz, nicht nur bei der Gestaltung der Festmesse: "Ihr macht das toll!" Von Carina Wernig

Auch Oberst Stephan Manitz zeigte sich zufrieden mit seinem 400 Mann starken Regiment. Bereits beim neuen Einböllern am Freitag hatten die Stürzelberger viel Freude, auch mit dem Besuch im Zelt am Samstag war die Bruderschaft zufrieden: "Der Besuch war in etwa so wie in den Vorjahren", erklärte der neue Geschäftsführer Rudolf Smit. Eine der beiden Großfackeln beschäftigte sich mit dem Banken-Geschäftsstellen-Sterben in Stürzelberg: Die "Rhing Boschte" ließen Räuber Dalton von den Lucky-Luke-Comics vergeblich eine geschlossene Bank überfallen. "Dazu haben wir den NGZ-Artikel von Samstag kopiert und an die Zuschauer verteilt", sagte Jens Schweikart.

Bei der gut besuchten Messe in St. Aloysius, an der auch Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und Landtagsabgeordnete Heike Troles teilnahmen, hatte Ehrenpräses Prälat Erich Läufer, der "hier fast zu Hause" sei, darüber gepredigt, dass der Alltag mit all seinen Freuden und Sorgen "immer nur das Vorletzte für uns ist: Das Letzte erwarten wir nach dem Tod im neuen Leben in der Herrlichkeit Gottes." Das solle gelassener machen, auch schwierige Zeiten zu überstehen, ohne verbittert zu werden. Am Ehrenmal sagte Läufer, "dass Frieden nicht vom Himmel fällt". Jeder solle in seinem Umfeld dafür sorgen, dass Frieden herrsche - "das ist unsere Aufgabe", so Prälat Läufer.

Beim Festkommers wurden zahlreiche Schützen geehrt, so Marc Richrath, Markus Bergers und Rudolf Smit mit dem Hohen Bruderschaftsorden, Marcel Sterzik mit dem Jungschützenverdienstorden in Bronze sowie Holger Welsink und Heinz Hellingrath, der zweite Brudermeister, mit dem Silbernen Verdienstkreuz (Weiterer Bericht folgt).

2018 wird die St.-Aloysius-Schützenbruderschaft 150 Jahre alt. Dafür verkaufte Bundesschatzmeister und Bürgermeister a.D. Peter Olaf Hoffmann erfolgreich schon einige der schönen Jubiläumsnadeln.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Königspaar Markus und Sandra umjubelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.