| 00.00 Uhr

Dormagen
Krumbein macht Montag ersten Termin in Dormagen

Dormagen: Krumbein macht Montag ersten Termin in Dormagen
Robert Krumbein wurde gestern in Solingen verabschiedet. FOTO: Ati
Dormagen. Der neue Beigeordnete, der gestern in Solingen verabschiedet wurde, nimmt an Sitzung der Feuerwehrkommission teil. Von Martin Oberpriller

Erik Lierenfeld schaffte es nicht mehr rechtzeitig. Irgendwo auf dem Weg von Dormagen nach Solingen war der Bürgermeister aufgehalten worden, so dass die Verabschiedung von Robert Krumbein als Dezernent in der Stadt im Bergischen Land gestern Nachmittag schließlich ohne das Dormagener Stadtoberhaupt über die Bühne gehen musste.

Allerdings dürften sowohl Lierenfeld als auch Krumbein dies verschmerzen, gibt es doch bereits am kommenden Montag ein Wiedersehen. Denn dann wird der neue Erste Beigeordnete der Stadt, der gebürtiger Dormagener ist und der seinen Dienst offiziell erst am 1. Oktober antreten wird, auf Wunsch von Bürgermeister Lierenfeld an einer Sitzung der Dormagener Feuerwehrkommission teilnehmen. "Es geht dabei um ein Gutachten zur Zukunft der Feuerwehr", sagte Robert Krumbein gestern im Gespräch mit unserer Redaktion.

Dabei dürfte dem 59-Jährigen zugutekommen, dass Feuerwehrangelegenheiten bereits während seiner Solinger Zeit zu den zentralen Handlungsfeldern Krumbeins gehörten. Der Sozialdemokrat, der vor seinem Wechsel ins Bergische im Jahr 2008 unter anderem 27 Jahre im Dormagener Stadtrat gesessen hatte, war in Solingen auch mit der Reorganisation der dortigen Feuerwehrleitstelle befasst. Darüber hinaus verantwortete Krumbein unter anderem die Bereiche Soziales, Gesundheit und zuletzt die Unterbringung von mehreren hundert Flüchtlingen.

"Ich freue mich darauf, jetzt wieder in meine Heimatstadt zurückzukehren", sagte Robert Krumbein gestern bei seiner Verabschiedung in Solingen. Dass der studierte Jurist ein Glücksgriff für Dormagen sein wird - daran hat zumindest Solingens Oberbürgermeister Norbert Feith keinen Zweifel. Krumbein habe sowohl fachlich wie auch menschlich Eindruck hinterlassen, betonte der OB in seiner Laudatio auf den ausscheidenden Beigeordneten. "Robert Krumbein hat Standing und Statur bewiesen", sagte Feith. Die Stadt Dormagen dürfe sich jedenfalls über ihren neuen Ersten Beigeordneten freuen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Krumbein macht Montag ersten Termin in Dormagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.