| 00.00 Uhr

Dormagen
Kulturausschuss empfiehlt Gebührenerhöhung bei VHS

Dormagen. Mit großer Mehrheit bei einer Gegenstimme empfahl der Kulturausschuss die neue Gebührenordnung für die Volkshochschule (VHS) Dormagen.

"Die letzte Gebührenerhöhung der VHS ist schon lange her", hatte Bereichsleiter Jürgen Mrohs die "ganz moderate Anhebung" zuvor begründet. Im Vergleich zu anderen Kommunen in NRW läge Dormagen damit immer noch "im Mittelfeld". Kulturausschuss-Vorsitzender Karl Kress (CDU) regte an, dass zudem das VHS-Kursangebot "auf seine Notwendigkeit" überprüft werden solle.

Wenn Hauptausschuss und Rat zustimmen, wird die Gebühr für Einzelveranstaltungen von 4 auf bis zu 5 Euro steigen. Sonderveranstaltungen können dann statt zehn Euro mit 15 Euro Höchstgebühr belegt werden, bei den Kursen stiege die Stundengebühr von 2,20 auf 2,50 Euro. Auch die fachspezifischen Gebühren würden leicht erhöht.

Die ebenfalls vorgesehene Musikschul-Gebührenerhöhung wurde auf die Februar-Sitzung vertagt: "Vorher müssen wir noch den Beirat dazu hören", erklärte Erster Beigeordneter Robert Krumbein.

(cw-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Kulturausschuss empfiehlt Gebührenerhöhung bei VHS


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.