| 00.00 Uhr

Dormagen
Landrat ehrt Sieger der Mathe-Olympiade

Dormagen. Die besten der 128 Teilnehmer der Mathematik-Olympiade des Kreises fahren zum Landeswettbewerb.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke hat im Rahmen einer Feierstunde im Norbert-Gymnasium Knechtsteden die Preisträger des 28. Mathematikwettbewerbs des Rhein-Kreises Neuss ausgezeichnet. Insgesamt 44 erfolgreiche Mathe-Talente konnten sich unter den Siegern platzieren.

"Wir brauchen in unserer Gesellschaft junge Menschen, die Freude am Lernen und Forschen haben", sagte Petrauschke bei der Preisverleihung. "Denn Wissen ist in unserem Land die wichtigste Ressource; und Wissen braucht stets neue Impulse." Seit 1988 gibt es den Wettbewerb im Rhein-Kreis Neuss, anfangs waren nur die Jahrgangsstufen 7 bis 10 angesprochen - inzwischen sind alle Jahrgangsstufen von der 5. Klasse bis zur Oberstufe mit dabei.

128 junge Mathematik-Asse sind diesmal in der Vorrunde angetreten. Die besten errangen schließlich 20 dritte Plätze, zwölf zweite Plätze und ebenso viele erste Plätze. Für die Sieger gab es neben einer Urkunde Sachpreise wie Bücherschecks und mathematische Kalender. Die Erstplatzierten, die auch am Landeswettbewerb am 20. Februar in Dortmund teilnehmen, sind: Hendrik Walter (Gymnasium Korschenbroich, Klasse 5), Yannik Hanna (Gymnasium Korschenbroich, Klasse 6), Esther-Katharina Reuter (Marie-Curie-Gymnasium, Neuss, Klasse 6), Anna Freyland (Norbert-Gymnasium Knechtsteden, Klasse 7), Erik Haufs (Marie-Curie, Klasse 7), Katrin Gawlik (Gymnasium Korschenbroich, Klasse 8), Sebastian Kober (Korschenbroich, Klasse 8), Christian Poggenburg (Korschenbroich, Klasse 8), Paul Müller (Erasmus-Gymnasium Grevenbroich, Klasse 9), Marvin Erler (Quirinus-Gymnasium Neuss, Stufe EF), Julian Rapp (Korschenbroich, Stufe Q1) und Gabriel Abrantes Diaz (Quirinus, Stufe Q2).

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Landrat ehrt Sieger der Mathe-Olympiade


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.