| 00.00 Uhr

Dormagen
Landtagswahl: SPD wählt Kandidaten in drei Konferenzen

Dormagen. Die SPD wird ihre Kandidaten für die Landtagswahl vor Ort in gesonderten Konferenzen in ihren jeweiligen Wahlkreisen aufstellen. Neben der Wahlkreiskonferenz in Meerbusch, deren Termin mit dem 5. Oktober feststeht, findet voraussichtlich eine Konferenz am 10. November in Neuss und eine Konferenz am 17. November in Grevenbroich statt.

Nominiert aus den Gremien vor Ort sind Nicole Niederdellmann-Siemes (für Meerbusch, Korschenbroich, Jüchen und Kaarst), Arno Jansen für die Stadt Neuss und der Landtagsabgeordnete Rainer Thiel für Dormagen, Grevenbroich und Rommerskirchen.

"Die SPD stellt damit sicher", sagt Kreisvorsitzender Daniel Rinkert, "dass alle Parteimitglieder die Möglichkeit bekommen, sich bei der Wahl zu beteiligen." Die Aufstellung von Kandidaten ist für die ehrenamtlichen Kräfte ein hoch komplexer Vorgang. "Es müssen noch wenige Delegierte gewählt werden, sodass wir die Konferenzen in Meerbusch, Neuss und Grevenbroich stattfinden lassen werden. Dabei unterstütze ich die Genossen vor Ort", sagt Rinkert. "Ich freue mich sehr über die Entscheidung zu den Wahlkreiskonferenzen. Für Rainer Thiel, Nicole Niederdellmann-Siemes und mich ist es die beste Chance, nah bei den Bürgern nominiert zu werden, für die wir uns auch zur Wahl stellen", sagt Arno Jansen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Landtagswahl NRW 2017: SPD wählt Kandidaten in drei Konferenzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.