| 00.00 Uhr

Dormagen
Lebenshilfe Neuss wirbt mit Familienfest für die Inklusion

Dormagen: Lebenshilfe Neuss wirbt mit Familienfest für die Inklusion
Winfried FOTO: ON
Dormagen. Verein schafft in Zons einen bunten Begegnungsraum.

Unsicherheiten im Umgang mit behinderten Menschen abbauen und zeigen, wie interessant Vielfalt sein kann: Diese Ziele verfolgte die Lebenshilfe Neuss gestern bei einem großen Familienfest an der Freilichtbühne in Zons. "We are family" lautete das Motto der Veranstaltung, die trotz des Regens über den Tag verteilt rund 500 Besucher anzog.

Bürgermeister Erik Lierenfeld betonte gleich zu Anfang: "Inklusion beginnt mit Begegnung. Deshalb sind solche Feste sehr wichtig." Eingebettet war das dritte integrative Familienfest in ein buntes Rahmenprogramm, an dem sich viele örtliche Vereine und die Feuerwehr sowie Schützen und die Malteser beteiligten. "Das freut uns sehr und zeigt gleichermaßen, dass wir in Zons willkommen sind", sagte Winfried Janßen, Geschäftsführer der Lebenshilfe.

Der gemeinnützige Verein ist eigentlich in Neuss zuhause - doch Zons als Veranstaltungsort passe laut Winfried Janßen einfach besser. Er sagt: "Es gibt kein grundlegendes Akzeptanzproblem. Aber Unsicherheiten im Umgang mit behinderten Menschen. Die wollen wir den Besuchern nehmen", erklärte der Geschäftsführer.

Die Lebenshilfe betreut rund 160 Menschen mit Behinderungen in einem Wohnheim und betreibt unter anderem auch acht inklusive Kindergärten in Neuss. Mit dem integrativen Fest schafften die Mitglieder eine Begegnungsplattform, die viele Bürger nutzten. "Das Fest bietet eine gute Gelegenheit, Hemmschwellen zu überwinden", erzählte Besucher Arno Totzke aus Zons.

Er verfolgte gemeinsam mit seiner Frau Dagmar unter anderem die Aufführung der "Red Kids" Zons, die vor der Freilichtbühne gemeinsam mit Kita-Kindern Tänze aufführten. Höhepunkt des Familienfestes war der Auftritt der Band "Altreucher", die beim Publikum am Abend für viel Stimmung sorgte. Gefragt waren darüber hinaus auch die Segway-Touren von Ralf Ludwig aus Stürzelberg. Finanziell unterstützt wurde das Familienfest durch den Spendenbeirat der VR-Bank Dormagen.

(cka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Lebenshilfe Neuss wirbt mit Familienfest für die Inklusion


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.