| 00.00 Uhr

Dormagen
Legionellen an Zonser Grundschule

Dormagen. Duschen an der Friedrich-von-Saarwerden-Schule mussten gesperrt werden.

In der Turnhalle der Friedrich-von-Saarwerden-Schule in Zons sind die Duschen in der Jungen-Umkleide fürs Erste gesperrt worden. Das teilte die Stadt Dormagen gestern Nachmittag mit.

Bei einer der in regelmäßigen Abständen erfolgenden Überprüfungen der Warmwasseranschlüsse habe der städtische Eigenbetrieb in den Duschen der Halle erhöhte Legionellenwerte festgestellt. Bei Legionellen handelt es sich um stäbchenförmige Bakterien, von denen gesundheitliche Gefahren für Menschen ausgehen können. "In enger Abstimmung mit dem Kreisgesundheitsamt haben wir unverzüglich reagiert", sagt Eigenbetriebsleiter Uwe Scheler.

Die Duschen werden laut Stadtverwaltung derzeit von einer Fachfirma auf thermische Weise desinfiziert. Auch der Ursache für den Legionellenbefall geht der Eigenbetrieb nach. "Die Vorlauftemperatur des Wassers war zu niedrig. Wir prüfen, ob dies an einem technischen Defekt oder einfach nur an einer falschen Einstellung gelegen hat", so Scheler.

Alle Vereine, die in der Grundschulhalle trainieren, wurden vom städtischen Sportservice ebenfalls über die Sperrung der Duschen informiert. "Nachdem die Warmwasseranlage desinfiziert ist, lassen wir dort vorsichtshalber erneut Proben nehmen", informiert Scheler.

Nun ist zunächst Geduld gefragt. Denn die Analyse durch ein Fachinstitut dauert erfahrungsgemäß etwa drei Wochen. Erst wenn keine erhöhten Legionellenwerte mehr festgestellt werden, können die Duschen wieder freigegeben werden. "Die Sperrung wird daher mindestens noch bis Mitte Oktober dauern", teilte Scheler mit.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Legionellen an Zonser Grundschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.