| 00.00 Uhr

Dormagen
Leibniz-Schulkonzert zeigte große musikalische Vielfalt

Dormagen. Einmal im Jahr die große Bandbreite von Schulbands und -chören zeigen - das ist die Intention des großen Schulkonzert am städtischen Leibniz-Gymnasium, das erneut auf starke Publikumsresonanz stieß.

Eröffnet wurde das Konzert von einer Gruppe von fünf Schülern und Schülerinnen der sechsten Klasse, der sogenannten MuT-Klasse (Musik und Theater). Mit Flöte, Alt-Saxofon, Gitarre, Klavier und Schlagzeug führten sie das Lied "Lazy Song" von Bruno Mars auf. Danach spielte die Gruppe Jazz7, bestehend aus Schülern der E-Phase und der Q1, zwei Lieder der Band Snarky Puppy und verbreitete gleich zu Beginn gute Laune und eine entspannte Atmosphäre. Auch die VIP-Kurse der Q1 (Vokal-Instrumental-Praktischer Kurs) unter der Leitung der Musiklehrer Gabi Sperling und Bernhard Große-Schware trugen mit drei Stücken im mehrstimmigen Gesang zu dem musikalischen Abend bei.

Darüber hinaus führten zwei Schülerinnen der der MuT-Klasse zwei Tänze mit Begleitung am Klavier auf und Schüler des Differenzierungskurses Kunst-Musik der neunten Klasse spielten mit Geige und Cello und der Begleitung von Referendarin Uta Habbig, zwei Stücke der Renaissance auf. In der Pause stellte der Differenzierungskurs Kunst-Musik zusätzlich eine Ausstellung als Zeitreise in die Renaissance aus ihrem Unterricht vor.

Anschließend sangen Bedia Harnuboglu und Onur Aydin aus der Q1 begleitet von einer Band im Duett die Lieder "Let it go" von James Bay und "Photograph" von Ed Sheeran, was für großen Jubel sorgte. Auch die Jazz-Combo bestehend aus 17 Schülern, die seit vielen Jahren unter der Leitung von Bernhard Große-Schware bei keiner Schulveranstaltung fehlen darf, zeigte wieder einmal mit vier Stücken, u.a. "Black and white" von Michael Jackson oder "Shofukan" von Snarky Puppy, wie sie mit Können in Harmonie und Einklang für gute Stimmung sorgen können. Geschlossen wurde das Schulkonzert mit vier Stücken der Musical-AG in Begleitung der Jazz-Combo und des Musik Ensembles unter der Leitung der Musiklehrer.

Mit freundlichen Worten bedankte sich Schulleiter Herbert Kremer bei allen Mitwirkenden und seinen Kollegen: "Ein sehr gelungener Abend, an dem musikalische sowie künstlerische Fähigkeiten unter Beweis gestellt wurden."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Leibniz-Schulkonzert zeigte große musikalische Vielfalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.