| 00.00 Uhr

Dormagen
Leitungswechsel bei der Verbraucherberatung

Dormagen: Leitungswechsel bei der Verbraucherberatung
Regionalleiterin Sigrun Krümmel (Verbraucherzentrale) dankte der nach Neuss wechselnden Dorothea Khairat und begrüßte Paulina Wleklinski (v.r.). FOTO: BERNS
Dormagen. Fließender Übergang: Paulina Wleklinski tritt in Dormagen die Nachfolge von Dorothea Khairat an, die nach Neuss wechselt. Von Stefan Schneider

In ihrer Freizeit ist sie leidenschaftlich gerne mit dem Fahrrad unterwegs. Das ist nicht sonderlich überraschend, denn Paulina Wleklinski, die neue Leiterin der Verbraucherberatungsstelle in Dormagen, stammt aus Rheinberg - und am Niederrhein steht der Drahtesel wegen der flachen Landschaft bei vielen hoch im Kurs. Dass die 34-Jährige aber auch ihren neuen Wirkungskreis erstmals bei einer Radtour kennenlernte, erstaunt da mehr. "So konnte ich mir schon mal einen Eindruck von Dormagen verschaffen", erzählt sie lächelnd. Wobei damals noch gar nicht klar gewesen sei, dass es sie einmal in die linksrheinische Chemiestadt verschlagen würde.

In der rechtsrheinischen, nämlich in Leverkusen, hat sie dagegen schon bei der Verbraucherberatung gearbeitet, ihre Station danach war bis jetzt Duisburg. "Dort war ich Stellvertreterin, Dormagen ist jetzt meine erste Leitungsstelle", sagt Wleklinski. Sie tritt die Nachfolge von Dorothea Khairat an, die Wleklinski noch bei der Einarbeitung hilft, aber bald als Leiterin nach Neuss wechseln wird. "Ein bisschen Wehmut ist dabei", gibt die 54-Jährige zu, die seit September 2007 in Dormagen tätig war. Wleklinskis Hoffnung, in Dormagen auf freundliche und bodenständige Menschen zu treffen, gab Khairat Nahrung: Die Atmosphäre sei stets positiv gewesen. Sie sei dankbar für das ihr hier entgegengebrachte Vertrauen - "sowohl seitens der Ratsuchenden, als auch von Politik, Verwaltung und Kooperationspartnern". Und sie freue sich, dass sie ihre bisherige Stelle so gut übergeben könne.

Die Öffnungszeiten der Dormagener Beratungsstelle (siehe Info) sollen vorerst unverändert bleiben, die Belange ihrer "Kundschaft" will Paulina Wleklinski zunächst erkunden. Grundsätzlich betrachtet sie Informationen über Geld und Kredite als wichtig; aus diesem Bereich bringt sie einschlägige Erfahrungen mit, aber auch aus der Arbeit mit Schulklassen, die sie über typische "Junge-Leute-Themen" wie Handyverträge und erste eigene Wohnung aufklärte.

Von Sigrun Krümmel, Regionalleiterin bei der Verbraucherzentrale NRW, gab es gestern bei Wleklinskis offizieller Vorstellung in den Räumen der Beratungsstelle an der Kölner Straße 126 für beide Damen einen Blumenstrauß - sowohl für die neue Leiterin, als auch für ihre verdiente Vorgängerin Dorothea Khairat. Die muss sich noch ein wenig in Geduld üben, bevor sie endgültig an ihrem neuen Arbeitsplatz in Neuss ankommen kann. Denn die eigentlich für die Verbraucherberatung vorgesehenen Räumlichkeiten am Meererhof werden vor dem Einzug noch von der Sparkasse umgebaut. Ziel sei es, dort im Herbst einzuziehen, auf jeden Fall aber noch in diesem Jahr, sagte Krümmel. Übergangsweise soll die Verbraucherberatungsstelle Neuss in das ehemalige Sozialamt an der Oberstraße ziehen. Zunächst müssen dort aber die technischen Voraussetzungen geschaffen werden. Angestrebt sei, dass der vorübergehende Wechsel an die Oberstraße am 1. April vollzogen ist, informierte Regionalleiterin Krümmel.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Leitungswechsel bei der Verbraucherberatung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.