| 00.00 Uhr

Dormagen
Löschkanonen-Show auf dem Rhein

Dormagen: Löschkanonen-Show auf dem Rhein
Bis zu 8000 Liter Wasser pro Minute können die Kanonen des Löschbootes der Chempark-Feuerwehr versprühen. FOTO: Schwalenberg-Fotografie/Currenta
Dormagen. Die Feuerwehr aus dem Chempark "gratuliert" zum Schifffahrts-Jubiläum.

Jubilare müssen zusammenhalten. Und zusammen feiern. Dieser Devise folgt der Chempark Dormagen. Das Werk am Rhein feiert in diesen Tagen sein 100-jähriges Bestehen, die Rheinschifffahrt bei Monheim mit dem Piwipper Böötchen sogar ihr 800-jähriges. Zum Festakt am morgigen Sonntag ab 14 Uhr an der Monheimer Fähranlegestelle will die die Werksfeuerwehr einen ganz besonderen Geburtstagsgruß übersenden: Die Kanonen auf ihrem Löschboot werden gigantische Wasserfontänen in die Luft schießen. Bis zu 8000 Liter pro Minute können sie auswerfen, ein beeindruckendes Schauspiel. Normalerweise sei das Tagesgeschäft der Besatzung auf dem Löschboot das Retten, Löschen, Bergen und Schützen rund um die chemische Industrie, erklärt Oliver Krause, Leiter der Werkfeuerwehr im Chempark Dormagen. "Umso mehr freuen wir uns, wenn wir unser hoch spezialisiertes Gerät zu einem ausnahmslos fröhlichen Anlass einsetzen können. Wir gratulieren dem Piwipper Böötchen ganz herzlich zu seinem Jubiläum und unterstützen den Festakt gerne von der Rheinseite mit unserem Löschboot."

Das rot-weiß gestrichene Wasserfahrzeug ist im sogenannten Stromhafen des Chemparks Dormagen stationiert und dient dem Schutz der Umschlageinrichtungen. Bei Bedarf wird es auch zur Unterstützung der öffentlichen Feuerwehren eingesetzt - zum Beispiel bei Unglücksfällen auf dem Rhein. Das 19,5 Meter lange Gefährt ist rund um die Uhr mit einem Schiffsführer besetzt und nimmt im Einsatzfall Feuerwehrleute der Chempark-Werkfeuerwehr zur Unterstützung an Bord.

(ssc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Löschkanonen-Show auf dem Rhein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.