| 00.00 Uhr

Dormagen
Marco Incitti bewirtet künftig die Handball-Zuschauer

Dormagen: Marco Incitti bewirtet künftig die Handball-Zuschauer
Der neue Wiesel-Treff-Pächter Marco Incitti (l.) und Björn Barthel. FOTO: TSV
Dormagen. Mit dem ersten Heimspiel der Handballer am Freitag, 25. August, gegen den Leichlinger TV können die Zuschauer auch gleich ein neues Team im Wiesel-Treff begrüßen.

Die Bewirtschaftung wird künftig der Dormagener Marco Incitti übernehmen. Der bringt viel Erfahrung im Eventbereich mit, sagt Björn Barthel, Geschäftsführer der Handball GmbH.

"Marco Incitti und sein Team werden bei allen 15 Heimspielen unsere Gäste versorgen. Nach der Saison werden wir dann darüber sprechen, ob es zu unser aller Zufriedenheit gelaufen ist und sehen, wie es weiter geht", so Barthel. Neben nicht-alkoholischen Getränken werden weiterhin Sünner-Kölsch und Astra-Biere auszeichnet. Bezüglich eines Alt-Bieres befände man sich noch in Gesprächen, so Barthel weiter. Neben Incitti hatte es auch andere Interessenten gegeben, allerdings, sagt Barthel, "nur lose Anfragen".

Erst Mitte Juni war bekannt geworden, dass der Catering-Vertrag mit Buchhändler und Gastronom Jorgos Flambouraris nicht verlängert worden war. Über die Gründe schwiegen beide Parteien. "Macht es gut, ihr treuen TSV-Fans. Leide ohne uns" - so hatte sich Flambouraris via Facebook verabschiedet.

Wer am vergangenen Wochenende beim VM-Cup im TSV-Sportcenter war, hat dort auch die optischen Veränderungen gesehen: Neu im Wiesel-Treff sind großformatige Fotos, die an besondere Highlights in der jüngeren Geschichte des Dormagener Handballs erinnern. Nicht umgewöhnen müssen sich die Zuschauer übrigens, was den Grillwagen vor der Sportstätte angeht. Dort wird nach wie vor Kalli Bläsing stehen und die Besucher vor, während und nach den Heimspielen des Drittligisten verwöhnen.

(goe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Marco Incitti bewirtet künftig die Handball-Zuschauer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.