| 00.00 Uhr

Dormagen
Markt der Vereine beim Top-West-Gewerbefest

Dormagen: Markt der Vereine beim Top-West-Gewerbefest
Auch für die kleineren Kinder gab es beim Gewerbefest viele Angebote zum Mitmachen - einmal Traktorfahren war für viele eine Traum. FOTO: Anja Tinter
Dormagen. Das Gewerbegebiet lud zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Dort gab es viel zu entdecken - von historischen Traktoren bis Kinderattraktionen. Von Vera Vera Straub-Roeben

Vereine spielen in Dormagen, aber auch in den umliegenden Städten eine große Rolle. Deshalb war es für die Interessengemeinschaft Top West nur ein kurzer Gedankensprung zu einem neuen Puzzleteil, das den beliebten verkaufsoffenen Sonntag noch attraktiver machen sollte: So fand gestern neben all den anderen Attraktionen der 1. Dormagener Markt der Vereine statt.

"Die Idee ist gemeinsam mit Thomas Rütten, der ja nicht nur beim Ordnungsamt tätig ist, sondern auch der Vereinskoordinator ist, entstanden. Wir haben etwa 350 Adressen im Internet gefunden und 150 von ihnen angeschrieben. Mit der Resonanz sind wir zufrieden: 17 Vereine haben im Gewerbegebiet ihre Info-Stände aufgebaut und laden zu Mitmach-Aktionen ein", berichtete Ute Godyla von der Agentur lucky write begeistert und fügte hinzu: "Die Mischung ist toll geworden." So präsentierten sich die Fechter des TSV Bayer Dormagen mit ihrem Fechtmobil ebenso wie die Ringer des AC Ückerath mit ihrer Ringermatte. Die Voltigierabteilung des Reitvereins St. Georg in Grevenbroich kam mit ihrem Gerät für Trockenübungen, dem Holzpferd, das vor allem kleinen Pferdefreundinnen schon mal einen Ausblick darauf geben konnte, wie sich die Übungen wohl auf einem echten Pferd anfühlen. Der Neusser Eishockey-Verein rührte die Werbetrommel ebenso wie der Tierschutzverein oder der Schachverein - ganz plakativ im Ganzkörperanzug mit Schachbrettmuster.

Der Bürgerschützenverein Dormagen, der ADFC und die Reservisten-Kameradschaft teilten sich ein Zelt unter anderem mit dem Kammerchor an der Basilika Knechtsteden. Chorleiter Bert Schmitz beantwortete nur allzu gerne alle Fragen rund um den Leistungschor - übrigens der einzige Meisterchor im Rhein-Kreis Neuss - und den Förderverein, die Gesellschaft der Freunde alter Musik. "Außerdem wollen wir auf unser Konzert am 16. Dezember um 18 Uhr in der Basilika Knechtsteden aufmerksam machen", so Schmitz. Und auch der Rassegeflügel Zuchtverein Nievenheim bereitet sich schon auf die nächste Schau Ende Oktober vor. Einige gefiederte Freunde hatten sie mitgebracht, um das Eis zu brechen. Besonderes Aufsehen erregten die Lockentauben. "Warum heißen sie Lockentauben? Weil sie die Menschen anlocken", sagte Besitzer Arnold Gwodz, stolz auf sein gelocktes Pärchen. "Wir freuen uns sehr, dass wir hier einem großen Publikum unser liebes Hobby präsentieren können", sagte auch Vereinsvorsitzender Bernd Klophausen.

Beim Autohaus Heinen gab es nicht nur eine Hüpfburg und einen Kart-Parcours. Dort sorgten auch die Handballer des TSV Bayer Dormagen für Aktion. Norbert Heinen vom gleichnamigen Autohaus ist auch Vorsitzender der Interessengemeinschaft (IG) Top-West: "Wir versuchen, durch die Aktionen bei den Unternehmen das gesamte Gewerbegebiet attraktiv zu machen. Schließlich wollen wir jedem Unternehmen der IG die gleichen Chancen bieten und die gleiche Aufmerksamkeit schenken."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Markt der Vereine beim Top-West-Gewerbefest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.