| 00.00 Uhr

Dormagen
Millowitsch versteigert Tickets

Dormagen. Zum Sommerfest des Tierheims kommt Schirmherr Peter Millowitsch vorbei. Von Anneli Goebels

Man kennt ihn live auf der Bühne seines Theaters in Köln an der Aachener Straße oder aber aus der einen oder anderen Fernsehsendung: Peter Millowitsch. Am Samstag, 2. Juli, allerdings ist der 67-Jährige in Hackenbroich anzutreffen. Denn Millowitsch hat die Schirmherrschaft für das Sommerfest des Tierheims an der Bergiusstraße übernommen. Woher die Verbindung kommt? "Über unseren Hund natürlich", sagt er auf Nachfrage unserer Redaktion. Ben, der Stafford Shire Bullterrier, gehört seit vielen Jahren zur Familie. "Allerdings", gesteht der Schauspieler, "war es keine Liebe auf den ersten Blick. Wir mussten uns erst aneinander gewöhnen." Wie alt genau Ben ist, ist nicht klar. 13 oder 14 Jahre, er kam "ohne Ausweis" ins Heim. Auch Bens Vorgänger holte sich Millowitsch aus dem Tierheim, allerdings einem Kölner. Er findet: "Die Heime sind voll mit Tieren, die oft Schlimmes erlebt haben oder einfach ausgesetzt wurden. Denen kann man doch ein neues Zuhause bieten." Millowitschs Tierärztin, Dr. Ulrike Goldbeck aus Pulheim, die das Dormagener Tierheim betreut, hatte den Kölner vor Jahren dorthin "gelockt". "Ich würde mir immer wieder ein Tier aus dem Heim holen", sagt er. Neben Vierbeiner Ben gehören auch Fische und ein Pferd zum Haushalt des Schauspielers. Am 2. Juli wird Millowitsch im Tierheim zum Hammer greifen und für das Stück "Et hät noch immer jot jejange" drei Mal zwei Eintrittskarten versteigern. Der Erlös kommt natürlich der Einrichtung zugute.

Das Sommerfest am 2. Juli zum 35-jährigen Bestehen des Heims beginnt um 14 Uhr. Geöffnet hat dann auch der Trödelmarkt im Obergeschoss. Gegen den Hunger gibt es Kuchen, Waffeln, asiatische Nudeln und Gemüsespieße. Außerdem werden Führungen angeboten.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Millowitsch versteigert Tickets


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.