| 13.03 Uhr

Dormagen
Mit Schirm zum Frühlingsfest

Dormagen: Mit Schirm zum Frühlingsfest
Das Frühlingsfest im Top-West-Gebiet litt unter den schlechten äußeren Bedingungen. FOTO: H. Jazyk
Dormagen. Der Regen war am Sonntag ständiger Begleiter beim Frühlingsfest im Top-West-Gebiet. Unter dem schlechten Wetter litten verkaufsoffener Sonntag und Gebraucht-Boot-Markt. Dennoch: Organisatoren machen weiter. Von Julia Jansen

"Leben draußen", so lautete das Motto des zweiten Gebraucht-Boot-Marktes im Top-West Gewerbegebiet. Dass draußen sein auch Wetterfestigkeit benötigt, merkten Aussteller und Besucher an diesem Wochenende nur allzu gut. So fand der Markt zuletzt unter einer geschlossenen Wolkendecke bei beständigem Nieselregen statt.

Der erste Vorsitzender der Interessengemeinschaft IG Top-West Thorsten Janning bedauerte das schlechte Wetter. Trödelmarkt würde bei diesem Regen auch ihm keinen Spaß machen, erklärte er. Wer dennoch am Flohmarkt teilnehmen wollte, baute seinen Stand im Aktiv-Sportpark auf.

Alleine die Trödlerin Dagmar Cremer ließ sich durch den beständigen Regen nicht vertreiben. "Ich dachte eigentlich hier ist ein bisschen mehr los. Aber das Fest geht bis vier und ich hab Stehvermögen", so Cremer, die mit Campingzelt und Picknickgeschirr auf dem Parkplatz des Fitnesscenters unter einem Gartenpavillion ausharrte. Ähnlich schützten sich die Mitglieder der Dormagener Rudergesellschaft vor dem anhaltenden Regen. Mit Ruderboot und Ergometer waren sie auf dem zweiten Gebraucht-Boot-Markt vertreten.

Wer sich einmal im Rudern versuchen wollte, konnte auf dem Ergometer die Ruderbewegungen ausprobieren. "Wir wollen Interesse am Rudern wecken und am besten auch noch ein paar neue Mitglieder rekrutieren", erklärte Ruderin Cornelia Baumgarten. "Vor allem die jungen Leute fehlen uns im Verein." Trotz der schlechten Witterungsverhältnisse zeigte sich Baumgarten mit dem Verlauf des Festes zufrieden. "Wir waren vergangenes Jahr auch auf dem Firmengelände der AWN und da war weniger los als heute."

Besucher Hans Dresen machte der Regen ebenso wenig aus. "Ist halt nicht die Sahara hier." Zufrieden war er mit der Austragung des Gebraucht-Boot-Marktes dennoch nicht. "Das verläuft sich hier auf dem großen Gelände." Tatsächlich lagen die Veranstaltungsorte der insgesamt 35 beteiligten Betriebe und Vereine, die auch am Sonntag geöffnet hatten, mitunter weit auseinander.

Dass der Markt auch im nächsten Jahr wieder stattfinden soll, steht bereits fest. Ob wieder zu Frühlingsbeginn sei jedoch fraglich, so Janning. Eine Mitgliederbefragung der 72 Top-West Unternehmen soll festlegen, wann das Frühlingsfest mit Gebraucht-Boot-Markt 2011 ausgerichtet werden wird. Dieses Jahr sei die Terminregelung einfach ungünstig gewesen, da das nächste Wochenende auf Grund des Ostermarktes in der City nicht infrage gekommen sei und danach das Wochenende bereits Ostern sei, sagte Janning.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Mit Schirm zum Frühlingsfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.