| 00.00 Uhr

Dormagen
Musik, Sport und Wette beim Weihnachtsmarkt

Musik, Sport und Wette beim Weihnachtsmarkt 2016 in Dormagen
Ein großes Feuerwerk gab es im vergangenen Jahr zum Abschluss des Weihnachtsmarktes. Der startet in diesem Jahr am Freitag, 25. November. FOTO: Schenk
Dormagen. Der Weihnachtsmarkt läuft erneut über die gesamte Adventszeit. Eröffnung ist am Freitag, 25. November. Die Besucher erwartet ein Programm vor allem mit viel Musik. Neu dabei ist Eisstockschießen. Von Klaus D. Schumilas

Pünktlich vor dem ersten Advent öffnet der Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz am Freitag, 25. November, um 17 Uhr seine Pforten. "Nach dem erfolgreichen Experiment im vorigen Jahr werden wir ihn wieder über die gesamte Adventszeit bis zum 23. Dezember veranstalten", sagt Heinz Reusrath von der RTR Event GbR. Sie organisiert den Hüttenzauber gemeinsam mit der städtischen Öffentlichkeitsarbeit, dem Stadtmarketing und der City-Offensive Dormagen (CiDo).

Vor einem Jahr wagte das Team um Reusrath den Neuanfang. Nachdem die Weihnachtsmärkte in den Jahren zuvor wegen mangelnder Atmosphäre in der Kritik gestanden hatten, wurde einiges geändert. Zum einen die längere Präsenz der Buden vor dem Historischen Rathaus und ein anderer Aufbau, zum anderen ein deutlich breiteres Programm. Das wurde von den Dormagenern honoriert, die nicht mit Lob und gutem Besuch sparten. Jetzt also Auflage Nummer zwei.

Neu ist dieses Mal eine etwas verbesserte Schlittschuhbahn aus Kunststoff, die bis zum 18. Dezember steht und auf der dann auch Eisstockschießen angeboten wird, wie Mitorganisator Uwe Truppen sagt.

Mit Unterstützung durch den Chempark startet an jedem Wochenende ein Abendprogramm mit heimischen Musikgruppen auf dem Weihnachtsmarkt. Neben der Feuerwehrkapelle und der Musikschule Dormagen werden dort zum Beispiel Gitarrist Sven Jungbeck, der Saxofonist Jens Böckamp, das Chorhaus St. Michael, die Gohrer Bergpiraten, Soulsängerin Kat Moore, die Band "Alice'n'4" und das Gesangsduo Tina van Wickeren und Jeanne Altfeld zu hören sein. Die evd lädt zu einem Mitsingkonzert mit dem kölschen Liedermacher Björn Heuser ein. Das Ring-Center präsentiert zudem die Grevenbroicher Band "Kempes Feinest" um Frontfrau Nicole Kempermann. 2015 gehörte die Gruppe zu den Siegern des Live-Castings "Loß mer singe" in Köln.

Einzigartig in weitem Umkreis ist der Kinderkunst-Adventskalender am Rathaus. Auch diesmal wird in den Kindertagesstätten und Offenen Ganztagsschulen wieder fleißig gemalt, um das Wahrzeichen der Stadt mit 24 stimmungsvollen Bildern zu verschönern. Der Lions-Club hängt erneut Wunschzettel von Kindern aus weniger wohlhabenden Familien im Weihnachtsbaum vor dem Rathaus auf. Im Inneren des Gebäudes findet an den ersten beiden Adventswochenenden ein Indoor-Weihnachtsmarkt statt, und am dritten Advent startet dort die Initiative "Kulturbunt" einen Adventsbasar mit künstlerischen Aufführungen.

Ein Höhepunkt ist der "Familiensonntag" am 4. Dezember. Die CiDo startet an diesem Tag ihre Weihnachtswette. "Wir hoffen, dass dann mindestens 200 Dormagener den Rathausplatz in ein großes Lichtermeer verwandeln und gemeinsam ein kölsches Lied singen", sagt Vorsitzende Michaela Jonas. Wenn dies gelingt, spendet die Innenstadt-Gemeinschaft 500 Euro für einen guten Zweck. Parallel läuft der verkaufsoffene Sonntag von 13 bis 18 Uhr in der City.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Musik, Sport und Wette beim Weihnachtsmarkt 2016 in Dormagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.