| 00.00 Uhr

Dormagen
Nach Autobränden: Früheres Opfer kritisiert die Ermittler

Dormagen. Nach dem neuen Fall mit zwei brennenden Autos am frühen Samstagmorgen in Stürzelberg hat sich ein Butzheimer (Name ist der Redaktion bekannt) bei unserer Zeitung gemeldet und Kritik an der Arbeitsweise der Polizei geübt. Der Mann war nach eigenen Angaben im September 2014 in einem ähnlichen Fall selbst Opfer geworden: Sein vor dem Haustor abgestellter grauer Mercedes Kombi sei seinerzeit total ausgebrannt, berichtete er. Am Tag vor dem Brand und am Brandtag selber habe er vier merkwürdige Anrufe erhalten, teilte der Butzheimer mit. Wegen zwei Dingen sei er stark irritiert und verärgert: Zum Einen sei erst ein halbes Jahr nach dem Vorfall ein Beamter zu ihm gekommen, um sich die von ihm gespeicherten Anrufe anzuhören - "und das auch erst, nachdem ich mit einer Beschwerde beim Dienstherrn gedroht habe", betonte der NGZ-Leser. Darüber hinaus habe er bis heute keine Rückmeldung erhalten, was denn nun aus den Ermittlungen geworden sei - "nicht mal ein Schreiben, dass die Ermittlungen eingestellt worden seien". Von Stefan Schneider

Polizeisprecherin Diane Drawe forschte gestern beim Kommissariat 11 in Neuss nach. "Alle Brände im Rhein-Kreis werden zentral von diesem Kommissariat bearbeitet, weil so Tatzusammenhänge besser erkennbar werden", erläuterte sie. Die Kollegen hätten ihr mitgeteilt, dass die bei dem Butzheimer eingegangenen Anrufe "ausermittelt" seien: "Wir konnten ausschließen, dass die Anrufer die Täter waren", sagte Drawe. Nach ihren Informationen sei dies dem Butzheimer in Gegenwart seines Sohnes auch mitgeteilt worden. Dies ließ sich zunächst nicht erhärten. Klar sei aber, dass kein Täter ermittelt werden konnte und der Vorgang an die auch für Rommerskirchen-Butzheim zuständige Staatsanwaltschaft in Mönchengladbach übermittelt worden sei, unterstrich die Polizeisprecherin: "Das Aktenzeichen liegt uns vor." Warum der Butzheimer keine Nachricht erhalten hatte, konnte gestern nicht geklärt werden.

Zwischen dem Fall der brennenden Autos vom Samstag in Stürzelberg und dem in Brand geratenen Auto des Butzheimers lasse sich nach den bisherigen Erkenntnissen kein Zusammenhang herstellen, sagte Drawe.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Nach Autobränden: Früheres Opfer kritisiert die Ermittler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.