| 00.00 Uhr

Dormagen
"Neue Kösche Welle" mit Brings

Dormagen: "Neue Kösche Welle" mit Brings
Die nächste "Neue Kölsche Welle" kann kommen. Darauf freuen sich (v.l.) Marc Pesch, Jens Wagner, Wolfgang Cremer und Stephan Brings FOTO: Anja Tinter
Dormagen. Bei der zweiten Festival-Auflage treten auch "Domstürmer" und "Miljö" auf. Von Anneli Goebels

So ganz neu sind sie natürlich nicht mehr, immerhin stehen sie bereits seit 25 Jahren auf der Bühne - dennoch sind sie mit ihrer 90-minütigen Bühnenshow am 4. Juni 2017 bei der zweiten Auflage des Festivals "Neue Kölsche Welle" der "Headliner": Brings. "Wir stehen irgendwo zwischen Cat Ballou und Bläck Fööss", urteilt Bassist Stephan Brings bei der Vorstellung des Programms und sagt auch gleich, warum Dormagen eine Art Heimspiel ist: "Wir sind hier schon auf der Freilichtbühne in Zons aufgetreten, auf verschiedenen Karnevalssitzungen - und unser Steuerberater wohnt hier." Na, dann.

Veranstaltet wird die zweite große Kölsch-Party auf dem Schützenplatz von Marc Pesch und der KG "Ahl Dormagener Junge", Sponsoren sind u.a. die VR Bank und das Autohaus Gottfried Schultz. Außer Brings treten am 4. Juni noch die "Domstürmer" und "Miljö" auf - und die gehören wirklich zu den Neuen in der Köln-Szene, hatten sie doch erst in der vergangenen Session ihren Durchbruch mit dem Lied "Su lang die Lechter noch brenne". "Wir sind froh, dass immer wieder welche nachkommen", sagt Stephan Brings. "Neu oder ungewöhnlich bei uns war damals nicht die Musik, sondern das waren die Texte", so der Musiker weiter, der die Vereine lobt, die solche Festivals organisieren. "Wenn Vereine anfragen, sagen wir meistens zu, denn dann wissen wir, dass es auch funktioniert." Darauf hoffen auch KG-Präsident Jens Wagner und Marc Pesch. Denn die Eintrittspreise liegen "nach Rücksprache mit dem Brings-Management" (Pesch) höher als noch für die erste "Welle" im Mai, nämlich nun bei 25 Euro. Wer schnell ist, kann noch Karten für 22,90 Euro ergattern. Seit gestern gibt es bei der VR-Bank 200 Karten für diesen Preis. Und Pesch verspricht für 2017: bessere Beschallung im hinteren Teil des Geländes sowie zusätzliche Toiletten und Imbisswagen. Karten gibt es auch im First Reisebüro und am Samstag beim KG-Sommerfest an der Kulle.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: "Neue Kösche Welle" mit Brings


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.