| 00.00 Uhr

Dormagen
Neue Mittelinsel macht Erreichen des Tannenbusches leichter

Dormagen: Neue Mittelinsel macht Erreichen des Tannenbusches leichter
Im Auftrag von Straßen NRW haben die Technischen Betriebe Dormagen (TBD) eine zunächst nur provisorische Mittelinsel installiert. FOTO: Anja Tinter
Dormagen. Eine neue Mittelinsel befindet sich für Fußgänger und Radfahrer auf der Landstraße 280 (Provinzialstraße) in Höhe der Tannenbuschzufahrt. "Damit soll für die Besucher der Tierparks und des Geoparks das Überqueren der stark befahrenen Landstraße sicherer werden", teilen die Technischen Betriebe Dormagen mit.

Das städtische Tochterunternehmen hatte die Bauarbeiten in Vertretung für den eigentlich zuständigen Landesbetrieb Straßen NRW übernommen, um das Vorhaben zu beschleunigen. Die Mittelinsel wurde zunächst in provisorischer Form errichtet. Der Grund: Nachdem die Fahrbahn der L 280 in diesem Jahr innerorts in Delhoven (Klosterstraße) saniert wurde, soll innerhalb der kommenden Jahre auch der Abschnitt zwischen Delhoven und der Franz-Gerstner-Straße instandgesetzt werden. "Dann wird die Querungshilfe dauerhaft gebaut", so die Technischen Betriebe.

Nach den umfangreichen Sanierungsarbeiten auf der Klosterstraße mitsamt Sperrung für den Durchgangsverkehr fehlen immer noch die Fahrbahnmarkierungen. Für die ist der Landesbetrieb Straßen NRW zuständig und hat, so die Auskunft der Stadt, auch eine Firma mit den Arbeiten beauftragt. Doch diese ist zurzeit mit anderen Aufträgen befasst. "Wir hoffen, dass die Markierungen Anfang des nächsten Jahres aufgebracht werden", sagt Stadt-sprecher Harald Schlimgen. Gerade beim Linksabbiegen fehlt Autofahrern zurzeit mitunter die Orientierung, wie weit links oder rechts sie sich halten sollen. Die Provinzialstraße, die von Delhoven aus in die Dormagener Innenstadt führt, ist in den nächsten Jahren immer wieder "Baustelle". Neben den angekündigten Instandsetzungen wird die Fahrstreifen-Erweiterung die größte Maßnahme sein, die im Rahmen des A 57-Ausbaus miterledigt wird.

Es ist die zweite Querungshilfe, die die Technischen Betriebe binnen weniger Tage aufgestellt haben. Denn nur wenige Kilometer weiter wurde eine Mittelinsel in Knechtsteden installiert. Dort im Bereich des "Klosterhofs", wo die Schüler des Norbert-Gymnasiums die Landstraße 36 in großer Zahl überqueren, um morgens von der Bushaltestelle zur Schule zu gehen.

(schum)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Neue Mittelinsel macht Erreichen des Tannenbusches leichter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.