| 00.00 Uhr

Dormagen
Neuer Geschichtsband des Archivs über die Heimat im Ersten Weltkrieg

Dormagen. Bisher gab es über den Ersten Weltkrieg kaum verlässliche Literatur über die Region. Das hat sich nun geändert: Das Archiv im Rhein-Kreis Neuss hat den 280 Seiten starken Geschichtsband "Heute schon ist man ein Kriegsmensch geworden" über diese Zeit in Dormagen und Rommerskirchen erstellt. "Der Erste Weltkrieg war der prägendste Krieg des vergangenen Jahrhunderts", weist Kreisarchivar Stephen Schröder darauf hin, dass nicht nur die Soldaten, sondern auch die Menschen in der Heimat beeinträchtigt waren. Der Band zeige vor allem, "wie sehr der Krieg nahezu alle relevanten Lebensbereiche berührt und den Alltag der Menschen vor Ort nachhaltig verändert hat." Passend zur erfolgreichen Archiv-Ausstellung "HeimatFront" 2014 - 100 Jahre nach Beginn des Kriegs - haben neun Historiker wissenschaftlich fundiert und in verständlicher Sprache diese Ära beleuchtet. Von Carina Wernig

Zahlreiche Fotos, Dokumente und Karten veranschaulichen den Blick auf die damaligen Lebensbedingungen rund um die Jahre 1914 bis 1918 und die anschließende Besatzungszeit. Die Mobilmachung in Dormagen und Rommerskirchen, Lebensmittelkarten für die Zurückgebliebenen, die Stimmung in der Heimat, Erlebnisse der Soldaten an der Front in Frankreich - der Erste Weltkrieg veränderte das Leben vieler Menschen in den beiden südlichen Kommunen im heutigen Rhein-Kreis Neuss. "Dieses Buch eignet sich auch als Nachschlagewerk und animiert hoffentlich zu weiterer Forschung", erklärt Schröder. Ein Personen- und Ortsregister erleichtert das Auffinden.

Bei der Vorstellung des Bandes mit Archivleiter Schröder, Kreisdezernent Tillmann Lonnes, Dormagens stellvertretendem Bürgermeister Hans Sturm und Rommerskirchens Bürgermeister Martin Mertens sagte Landrat Hans-Jürgen Petrauschke: "Bislang war wenig darüber bekannt, was sich in den Jahren 1914 bis 1918 in Dormagen und Rommerskirchen ereignet hat. Insofern schließt der Band eine Lücke in der lokalen Geschichtsschreibung."

Der Geschichtsband "Heute schon ist man ein Kriegsmensch geworden" ist ab heute für 15,90 Euro im Kreisarchiv in Zons, in den beiden Kreishäusern in Neuss und Grevenbroich sowie im örtlichen Buchhandel erhältlich. Bestellungen auch unter 02133 530210.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Neuer Geschichtsband des Archivs über die Heimat im Ersten Weltkrieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.