| 00.00 Uhr

Dormagen
Neuer Infokanal zu Dormagen über WhatsApp

Dormagen. Ab heute bietet die Stadt einen neuen Informationskanal an. Unter dem Titel "DormagenDirekt" werden auf diesem Weg Veranstaltungstipps oder Informationen rund um die Region direkt auf das Handy verschickt. Benötigt wird nur ein internetfähiges Smartphone und die Applikation WhatsApp.

So funktioniert es: Gehen Sie auf die Homepage der Stadt. Dort finden Sie den Link zu diesem neuen Service. Es muss die eigene Handynummer eingetippt und auf "Anmelden" geklickt werden. Daraufhin erscheint eine Telefonnummer, die zu den Kontakten im eigenen Handy hinzugefügt wird. Via WhatsApp braucht man nur noch zu diesem neuen Kontakt eine Nachricht wie "Start" oder "Hallo" zu schicken. Sobald in der Nachricht zwei blaue Häkchen angezeigt werden, war die Registrierung erfolgreich.

Die Stadt weist darauf hin, dass bei der Nutzung von WhatsApp zu bedenken ist, dass die übermittelten Inhalte nur unzureichend geschützt sind. Das heißt, es sollten nur solche Inhalte versendet werden, die jeder lesen oder sehen dürfte. Weitere Infos über die generellen Risiken der WhatsApp-Nutzung gibt es unter www.klicksafe.de/themen/kommunizieren/instant-messenger/whatsapp/probleme-mit-dem-whatsapp-messenger/". Der Messenger von WhatsApp wird nur als Chat-Plattform genutzt. Es besteht nach Angaben der Stadt keine Kooperation mit WhatsApp. Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, sondern nur im Rahmen von "DormagenDirekt" genutzt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Neuer Infokanal zu Dormagen über WhatsApp


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.