| 00.00 Uhr

Dormagen
Neuer Kalender der Bürgerstiftung

Dormagen. Die Bürgerstiftung Dormagen fördert mit ihren Projekten vor allem Kinder. Von Carina Wernig

Im vergangenen Jahr war der Bürgerstiftungs-Adventskalender ein Verkaufs-Hit, wie Hans-Joachim Krapp, Vorsitzender der Bürgerstiftung Dormagen, berichtet: "Wir sind sehr glücklich, dass wir bis auf 82 Kalender die ganze Auflage verkaufen konnten." Mit dem Verkaufserlös werden die Nachwuchskräfte von Feuerwehr, Malteser-Hilfsdienst und die DLRG unterstützt. Auch dieses Jahr soll mit den 2500 Adventskalendern vor allem Kindern und Jugendlichen geholfen werden. "Wir fördern damit unsere sozialen und kulturellen Projekte in Dormagen, zum Beispiel für Kinder mit Sprachschwierigkeiten, mit Behinderungen und Kinder, die nicht schwimmen können", erklärt Jocky Krapp.

Auf den neuen Kalender, für den es schon Vorbestellungen gibt, freuen sich die Ehrenamtlichen der Bürgerstiftung schon sehr, wie Krapp betont: "Und es ist toll, dass die Kinder der Delrather Kita Bunte Wolke für uns das Bild gestaltet haben." Die Engel auf blauem Grund sollen das Motiv für die 24 Türchen liefern, hinter denen sich die Gewinne verbergen. "Wir haben Sachwerte über 7000 Euro, die wir dank Sponsoren ausgeben können", zieht Krapp schon vor dem Start des Kalenderverkaufs am 30. Oktober eine gute Bilanz: Beim Adventskalender 2014 waren es Preise im Wert von 5500 Euro. Der Hauptpreis ist ein E-Bike im Wert von 1100 Euro, der zweite Preis ein Reisegutschein über 700 Euro. Der Kalender kostet 5 Euro. "Nachdem wir im vergangenen Jahr die Nachwuchsarbeit der Dormagener Rettungskräfte unterstützt haben, versprechen wir, auch die Einnahmen aus dem Kalender wieder für soziale oder kulturelle Projekte in Dormagen einzusetzen", so Krapp. Was genau mit dem Erlös im nächsten Jahr gefördert wird, steht noch nicht fest. "Da wollen wir flexibel sein, welches Projekt wir gemäß unseres Vereins-Förderzwecks unterstützen", erklärt Krapp.

Ab dem 30. Oktober ist der Kalender bei einigen Verkaufsstellen zu erwerben: an der Information im Hit-Markt, in der City-Buchhandlung und der Buchhandlung Seitenweise, in der Römer-Apotheke sowie in allen Filialen der Sparkasse Neuss. Weitere Geschäftsleute, die den Kalender für die Stiftung verkaufen möchten, können sich an buergerstiftung-dormagen@online.de wenden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Neuer Kalender der Bürgerstiftung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.