| 00.00 Uhr

Dormagen
Neues Hallenbad startet mit großem Fest

Dormagen: Neues Hallenbad startet mit großem Fest
Der Blick in den damaligen Innenbereich zeigt den Unterschied zum neuen Bad. Vor zwei Jahren rückten Bagger und Baumaschinen an. FOTO: ATI
Dormagen. Am Samstag und Sonntag wird bei freiem Eintritt ein buntes Programm zum Mitmachen und Zuschauen geboten. Los geht es morgen um 11 Uhr mit der Schlüsselübergabe des 10,8 Millionen Euro teuren Hallenbades. Von Klaus D. Schumilas

Das klingt nach reichlich Spaß: Zur Eröffnung des neuen Hallenbades "Sammys" am Samstag und Sonntag gibt es ein außergewöhnliches, zweitägiges Programm zum Mitmachen und zum Zuschauen. Kinder können bei der Spielstaffel mitmachen, Schnuppertauchen oder am Aqua-Jumping teilnehmen. "Wir gestalten die Eröffnung ganz bewusst gemeinsam mit vielen Wassersportvereinen, die demonstrieren werden, was im neuen Stadtbad alles möglich ist", sagt Klaus Schmitz, Geschäftsführer der Stadtbad- und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD). Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Bei so viel Action und Programm wird schnell die lange Geschichte vergessen, ehe es tatsächlich zur Eröffnung kommt. Im April 2013 hat der Stadtrat mehrheitlich den Neubaus des Hallenbads an der Robert-Koch-Straße beschlossen, es war eine klare politische Mehrheit für das 10,8 Millionen Euro teure Projekt. Am 31. Januar 2015 war dann der letzte Öffnungstag des 1966 gebauten Bades, drei Monate später konnten Besucher bei einem Rundgang Abschied nehmen. Am 6. Juli rollten die Bagger an - der Abriss begann. Zweieinhalb Monate dauerte es, dann fiel am 21. August um 9.38 Uhr die letzte Wand. Die SVGD gab im Februar 2015 mit der Firma Depenbrock aus Stemwede bei Bielefeld den Generalunternehmer bekannt. Sieben Monate später wurde Richtfest gefeiert. Vor knapp drei Monaten stand auch der neue Name fest: "Sammys" wurde aus den Einsendungen der Dormagener ausgewählt - eine Verbeugung vor dem Kaiman, der im Sommer 1994 in den "Strabi" ausbüxte und für eine riesige mediale Aufmerksamkeit sorgte. Am 3. Juli schloss das Hallenbad in Nievenheim (derzeit läuft ein Bürgerbegehren mit dem Ziel des Erhalts dieses Bades).

Das alte Hallenbad an der Robert-Koch-Straße vor dem Umbau. Am 21. August 2015 war es vollbracht: Das alte Hallenbad ist abgerissen. Das alte Hallenbad an der Robert-Koch-Straße vor dem Umbau. Am 21. August 2015 war es vollbracht: Das alte Hallenbad ist abgerissen. FOTO: D. Richter

Jetzt ist das Schmuckkästchen fertig: "Sammys" bietet ein Sportbecken mit acht 25-Meter-Bahnen, 500 Quadratmeter Wasserfläche und eine Wassertiefe bis 3,80 Meter. Nebenan gibt es in einer gesonderten Halle ein Vario-/Schulungsbecken (bis zu einer Tiefe von 1,80 Meter einstellbar. Das Kinderplanschbecken ist 34 Quadratmeter groß und hat für die Kleinsten eine Rutsche, Wasserspritze und anderes.

Am Samstag geht es um 11 Uhr mit der offiziellen Eröffnung und Schlüsselübergabe los. Es folgen im Sportbecken Kajakvorführungen des WSC Bayer Dormagen (13 und 14.30 Uhr), Demonstrationen von Schwimmtechniken der SG Born to swim (13.45, 16 Uhr) und des TSV Bayer (16 Uhr). Die DLRG führt Rettungstechniken vor (15.15 und 16.45 Uhr). Im Variobecken gibt es parallel Schnuppertauchen, Aqua-Fitness, Kinderschwimmen und Funktionstraining.

Ein Schmuckkästchen ist das neue Hallenbad geworden: "Sammys" bietet acht 25 Meter-Bahnen, ein Kinderplanschbecken, Variobecken und einen Sprungturm. Am Samstag und Sonntag haben alle Badegäste freien Eintritt. FOTO: kds

Am Sonntag geht es ab 11.30 Uhr sportlich weiter: Im Variobecken gibt es Training auf dem Minitrampolin im Wasser oder Fahrradfahren im Wasser. Um 14.45 Uhr zeigen Models neueste Bademode. Im Sportbecken demonstrieren die Wasserfreunde Delphin Eschweiler Synchronschwimmen (12 Uhr), Wasserspringer von Neptun Aachen zeigen um 12.45 Uhr ihr Können. Während Benedikt Donay und Alexander Lube möglichst spritzerfrei eintauchen wollen, ist ab 13.45 Uhr beim "Arschbomben"-Wettbewerb das genaue Gegenteil gefordert. Die Hälfte des Sportbeckens an beiden Tagen steht für freies Schwimmen, Turnen und Toben zur Verfügung.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Neues Hallenbad startet mit großem Fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.