| 00.00 Uhr

Dormagen
Neues Musikzentrum und Sportanlage als Höhepunkte

Dormagen. Norbert-Gymnasium legt starke Leistungsbilanz vor.

Abseits von Mathe und Latein sind viele Freiwillige aus der Schüler- und Lehrerschaft des Norbert-Gymnasiums im Einsatz und kümmern sich um gut 30 syrische Flüchtlinge, die im Klosterbereich untergebracht sind. Die Unterstützung erfolgt durch materielle Spenden, Spielangebote und vor allem durch Deutsch-Unterricht. Als künstlerisch-kreativen Ansatz setzten Schüler sich zusammen mit ihrem Kunstlehrer Ildefons Höyng bei der Gestaltung der Krippenlandschaft vor Weihnachten mit dem Schicksal der vielen Flüchtlinge. Elemente, die hinein gehören in die Leistungsbilanz der katholischen Schule.

Hinter der Schule liegt auch baulich ein intensives Jahr, was das umfangreiche und hochwertige Jahresheft dokumentiert. Nach langen Verhandlungen und Vorbereitungen wurde der Bau der neuen Außensportanlage abgeschlossen - ein Schmuckkästchen für den gesamten Rhein-Kreis Neuss, das finanziell möglich wurde durch eine breite Unterstützung. Es wertet den Standort der Sportschule NRW auf, die gemeinsam mit der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule betrieben wird.

Eine Besonderheit ist in diesem Zusammenhang das neue Musikzentrum in und um die ehemalige Kapelle des Libermann-Hauses. Entstanden ist nach jahrelanger Vorarbeit ein Ensemble von modernen Unterrichtsräumen sowie einem außergewöhnlichen Konzert- und Vortragsraum - dessen Fertigstellung fürs Frühjahr erwartet. wird. Geistiger Initiator war Pater Hermann-Josef Reetz als Geschäftsführer des Spiritanerklosters und als Mitglied des Trägervorstands des Norbert-Gymnasiums. Die Schule sieht sich jetzt räumlich deutlich besser auf die Herausforderungen durch viele Anmeldungen gerüstet.

(schum)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Neues Musikzentrum und Sportanlage als Höhepunkte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.