| 00.00 Uhr

Dormagen
Neues Team will die City-Offensive stärken

Dormagen: Neues Team will die City-Offensive stärken
Diese Fünf wollen für die Innenstadt mitanpacken (v.l.): Stephan "Tevo" Schmidtmeyer, Robin Zur, René Schuch, Udo Bünz und Erik Krüger. FOTO: L. Berns
Dormagen. Robin Zur und Erik Krüger wollen die Werbegemeinschaft CiDo mit ihrem Team weiterführen und die Innenstadt stärken. Von Carina Wernig

Nach dem angekündigten Rückzug des kompletten Vorstands der City-Offensive Dormagen (CiDo) zum 31. Juli gibt es nun neue Innenstadt-Akteure, die sich eine Arbeit für die Werbegemeinschaft vorstellen können. "Wir wollen etwas bewegen", erklärt Robin Zur sein Engagement. "Es kann doch nicht sein, dass die Werbegemeinschaft aufgelöst wird", ergänzt Erik Krüger, der gemeinsam mit Zur die Veranstaltungsagentur "Die Eventmacher" an der Nettergasse betreibt, wo auch Zurs Tattoo-Studio beheimatet ist. Denn die Auflösung war ein wahrscheinliches Szenario, wenn sich bis zur außerordentlichen Mitgliederversammlung am 10. Juli keine Vorständler für die Interessenvertretung der Händler gefunden hätten.

Noch werden kreative Ideen gesammelt und ein Konzept erarbeitet. Eins steht fest: "Wir möchten mit einem Team antreten", sagt Zur. Dazu gehört auch Bauunternehmer Udo Bünz, als stellvertretender Geschäftsführer des Bürger-Schützen-Vereins (BSV) Dormagen und Ex-Schützenkönig in der Innenstadt gut bekannt und vernetzt. "Ich mache das gern, da mir Dormagen am Herzen liegt", sagt Bünz über sein Engagement. Auch René Schuch und Stephan "Tevo" Schmidtmeyer stehen für Vorstandsämter zur Verfügung. Mit weiteren Innenstadtakteuren ist das Team im Gespräch. Noch gehören nicht alle Interessenten der CiDo an, aber sie würden selbstverständlich der Werbegemeinschaft beitreten.

Mehrfach hatte Michael Bison, Geschäftsführer der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Dormagen (SWD) darauf hingewiesen, wie wichtig und gut er es für Dormagen fände, wenn sich ein neuer CiDo-Vorstand finden ließe. Auch Bürgermeister Erik Lierenfeld bewertete das Interesse aus den Reihen der Einzelhändler als sehr positiv: "Ich freue mich über das Engagement, das auch meiner Erwartung an die Innenstadt-Akteure entspricht", sagte Lierenfeld gestern auf Anfrage unserer Redaktion. In einem ersten Gespräch mit Michael Bison und ihm hätten Robin Zur, Erik Krüger und Udo Bünz ihr Interesse und erste Ideen vorgestellt. "Ich hoffe, dass sich weitere Gewerbetreibende am neuen Vorstand beteiligen", möchte der Bürgermeister das Engagement auf noch breitere Basis stellen. "Die Stadt und die SWD werden den neuen Vorstand gern weiter unterstützen, so wie sie es auch bisher gemacht haben", erklärte Lierenfeld. Die Stadt sei über die SWD an der weiteren Entwicklung beteiligt.

In einem von ihm vermittelten Kennenlern-Gespräch mit dem noch amtierenden CiDo-Vorstand wollen die "Neuen" sich und ihre Ideen vorstellen. "Ich freue mich sehr, dass es Nachfolger geben wird und die CiDo nicht beerdigt werden muss", sagte die Vorsitzende Michaela Jonas gestern: "Die Interessenten sind kreativ, da bin ich auf viele tolle Ideen gespannt."

"Die ersten Reaktionen sind durchweg positiv", erklärt Zur. Weitere Einzelheiten sollen in Ruhe erarbeitet werden. Geplant ist bereits eine CiDo-Anlaufstelle mit Büro mitten in der Innenstadt.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Neues Team will die City-Offensive stärken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.