| 00.00 Uhr

Dormagen
Neutag hielt den Deutschen den Spiegel vor

Dormagen. Der Kabarettist begeisterte mit dem Programm "Das Deutschland Syndrom" im Forum Knechtsteden. Von Dagmar Fischbach

Die Deutschen sind ein seltsames Volk, stellt Jens Neutag in seinem Programm "Das Deutschland Syndrom" fest: Sie fahren mit ihren SUVs ins Outletcenter nach Holland und lamentieren dabei über den Untergang des heimischen Einzelhandels. Sie verfahren literweise Sprit auf der Suche nach der günstigsten Tankstelle. Und agieren sie vielleicht in Massenhypnose, wenn sie immer wieder dieselbe Kanzlerin wählen? Ist es die Merkel-Raute, die ein ganzes Volk in Trance versetzt?

Der Düsseldorfer Kabarettist gastierte mit seinem sechsten Solo-Programm im Forum Knechtsteden. Rund zwei Stunden lang nahm er Eigenheiten, Widersprüchlichkeiten und Bürokratie seines Heimatlandes aufs Korn. Zynisch hielt Neutag seinen Landsleuten den Spiegel vor, spottete über Körper optimierende Fatburner und gestylte Jogger "mit al-kaida-artigem Trinkfläschchengurt". Fassungslos beschrieb er das deutsche Einkaufsverhalten vor den Feiertagen: "Da prügeln sich die Leute um den letzten Porree als ob die Produktion von Lebensmitteln nach Weihnachten eingestellt würde." Und er konstatierte, dass es dem Deutschen zwar egal sei, wenn die NSA alles über ihn erfahre. In seinem Garten aber schotte er sich mit riesigen Lamellenzäunen von den Nachbarn ab.

Auch politisch bezog Neutag Stellung. So stellte er etwa die Frage, warum "kahl rasierten sächsischen Ureinwohnern" die Ausreise nach Mallorca nicht verboten wird? Dann, so Neutag, müssten sie sich mit Schleppern einlassen, um im Schlauchboot die Überfahrt zum Ballermann zu wagen.. "Absurd", findet es der Kabarettist, dass ausgerechnet Sachsen für den Erhalt des Abendlandes kämpfe: "Seit wann liegt denn Sachsen im Abendland?"

Das Deutschland Syndrom hat viele Symptome und Jens Neutag ein Gegenmittel: Anarchie. Sein Rat: "Stellen Sie doch einfach mal die Mülltonne einen Tag zu früh an den Straßenrand."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Neutag hielt den Deutschen den Spiegel vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.