| 00.00 Uhr

Dormagen
Nicht rollatorgerecht: Stadt tauscht Rollkies auf den Friedhöfen aus

Dormagen: Nicht rollatorgerecht: Stadt tauscht Rollkies auf den Friedhöfen aus
Seniorenbeiratsmitglied Alfred Brüggemann (r.) überzeugt sich mit Karl Matzke von den TBD vom Fortgang der Arbeiten. FOTO: Stadt
Dormagen. Es ist ohne Zweifel ein beachtlicher Teilerfolg, der dem Seniorenbeirat der Stadt gelungen ist: Durch intensives Nachhaken werden jetzt sukzessive die Wege auf den Dormagener Friedhöfen befestigt.

Genauer gesagt geht es auch um den Austausch von Rollkies, weil ältere Besucher, die auf einen Rollator oder eine andere Gehhilfe angewiesen sind, diesen Untergrund kaum befahren bzw. begehen können. Die Technischen Betriebe Dormagen (TBD) haben noch im alten Jahr begonnen, auf dem Friedhof in Nievenheim den Rollkies gegen eine neue Oberfläche auszutauschen. Die Arbeiten werden jetzt fortgesetzt.

"Jetzt können die Besucher mit Rollstuhl oder Gehhilfen wieder gut die Gräber besuchen," freut sich Alfred Brüggemann, Schriftführer im Vorstand des Seniorenbeirats, über die schnelle Umsetzung durch die TBD.

Der Seniorenbeirat der Stadt Dormagen wurde auf Beschluss des Stadtrates ins Leben gerufen und setzt sich aktiv für die Interessen und Belange der älteren Bürger ein. Wünsche und Probleme nimmt er auf und leitet sie an die Verwaltung oder an politische Gremien der Stadt weiter. Er vertritt die Interessen der Generation 55plus gegenüber Verwaltung und Rat.

Für dieses Jahr hat sich der Seniorenbeirat das Thema "Mobilität im Alter" vorgenommen, da es von der betroffenen Bevölkerungsgruppe verdrängt wird und bedingt durch den Demografiewandel immer aktueller werden wird, so sagt der Vorstand. Während der Fragestunden, die der Seniorenbeirat anbietet, wurde dieses Problem von Älteren angesprochen, weil sie das Angebot des öffentlichen Stadtbusses oft nicht mehr wahrnehmen können. Sie seien aus rein physischen Gründen nicht mehr in der Lage, in einem angemessenen Zeitraum die Haltestelle des ihnen entsprechenden Linienbusses zu erreichen. Die Sprechzeiten des Beirats sind jeweils von 10 bis 12 Uhr an jedem ersten Freitag im Monat im 2. OG des Historischen Rathauses; jeden zweiten Mittwoch im Monat in Horrem, Knechtstedener Straße 40; jeden dritten Mittwoch Bürgerhaus Hackenbroich (ab 20. Januar); jeden zweiten Mittwoch im Monat, Straberg, Ginsterweg 12.

(schum)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Nicht rollatorgerecht: Stadt tauscht Rollkies auf den Friedhöfen aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.