| 00.00 Uhr

Dormagen
Nievenheimer Bruderschaft erhält Auszeichnung

Dormagen. Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Nievenheim-Ückerath erhält am Samstag eine hohe Bundesauszeichnung für ihr soziales Engagement. Darüber informierte jetzt Brudermeister Detlef Spitzenberg.

Bereits am Schützenfest-Samstag, 9. Juli, hatte Schriftführer Heinz Josef Meisen Post vom Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften erhalten, in der die Auszeichnung angekündigt wurde. Alljährlich werden fünf Auszeichnungen für diesen Bereich ausgegeben - in diesem Jahr geht eine davon an die Nievenheimer und Ückerather Schützen. "Wer die Auszeichnung beim Bund beantragt hat, dies ist nicht bekannt", erklärte Spitzenberg.

In Empfang nehmen darf die Bruderschaft die Ehrenplakette beim Bundesfest in Werlte (Emsland) jetzt am Samstag. Bereits vor einigen Jahren erhielt die Nievenheimer Bruderschaft für ihr soziales Engagement beim Bundesfest in Harsewinkel eben solch eine Ehrung. "Wir haben uns sehr gefreut", sagte Brudermeister Spitzenberg. "Zeigt es doch, dass unsere Aktivitäten und Leistungen außerhalb des Schützenfestes wahrgenommen werden. Es ist für uns eine Ehre, aber auch Ansporn, dort mit unserer Einstellung weiterzumachen", so der Brudermeister.

Die Bruderschaft hatte sich im vergangenen Jahr besonders für eine würdige Beerdigung von Bodo Pretzer eingesetzt und die Knochenmarkspenden-Aktion für den kleinen Bennett finanziell und in der Praxis unterstützt.

(cw-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Nievenheimer Bruderschaft erhält Auszeichnung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.