| 00.00 Uhr

Dormagen
Nievenheimer Ex-König wird Prinz

Dormagen. Uwe und Alexandra Birkmann werden am 14. November proklamiert.

Vor zwei Jahren wurde er König der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Nievenheim-Ückerath, jetzt ist Uwe Birkmann der neue Karnevalsprinz im "Doppeldorf": Bei der Prinzenwahl der KG "Löstige Jonge" Blau-Weiß Nievenheim im Vereinslokal Robens setzte sich der 51-Jährige, der bei der Firma EGN Entsorgungsgesellschaft Niederrhein beschäftigt ist, gegen vier Mitbewerber durch. KG-Vorsitzender Tobias Vetten beaufsichtigte die "Ermittlung": Wer als erster von den Bewerbern den Zeigefinger in ein Schnapsglas versenkt, ist neuer Prinz.

Dass er sich "irgendwann einmal" auch für das höchste Amt im Winterbrauchtum interessieren werde, hatte der sympathische Uwe Birkmann bereits in seinem Königsjahr angekündigt. Kein Wunder, ist er doch seit langem aktives Mitglied der KG "Löstige Jonge" Blau-Weiß Nievenheim: jetzt genau 33 Jahre - närrische drei Mal elf. Die Nievenheimer und Ückerather Narren wird Uwe mit seiner charmanten Frau Alexandra regieren, proklamiert werden die beiden, mit denen sich Tochter Saskia und Sohn Marco freuen, am 14. November ab 20 Uhr im Saale Robens. Dann wird auch das amtierende Nievenheim-Ückerather Prinzenpaar, das aus den Reihen der KG Rot-Weiß Ückerath stammt, verabschiedet: Daniel Heiser und Lisa Tillmann.

Vor der Prinzen-Wahl ernannte Baas und Ehrenpräsident Günter Bäher im Vereinslokal Franz-Josef Brodda zum Ehrensenator. Geehrt wurden zudem: für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit bei Blau Weiß Willi Stein und Günter Bäher; für 40 Jahre Franz-Josef Beivers, Wilfried Hackbarth, Armin Kottirre und Benno Trampnau sowie für 25 Jahre Edeltraud Beivers, Franz-Josef Brodda, Elke Hackbarth, Karsten Holletzek, Peter Holletzek, Erika Kottirre, Gertrud Mausberg, Regina Meuser, Rainer Ochs, Urte Sauer, und Helmut Maxen.

(cw-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Nievenheimer Ex-König wird Prinz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.