| 00.00 Uhr

Dormagen
"Nievering Open" auf Salvatorplatz

Dormagen. Das Gewerbefest am Sonntag in Nievenheim konzentriert sich auf einen Ort. Von Carina Wernig

Waren es im vergangenen Jahr noch drei zentrale Schauplätze, auf denen die Besucher des Gewerbefestes "Nievering Open" besondere Angebote und Informationen erhielten, so konzentriert sich das Geschehen am Sonntag auf das Gebiet rund um den Salvatorplatz. Das Fest beginnt am Sonntag, 14. Juni, um 11 Uhr. Ab 12 Uhr kann in den teilnehmenden Geschäften beim verkaufsoffenen Sonntag bis 17 Uhr eingekauft werden.

Das 11. "Nievering Open" wird zum ersten Mal in der Regie des "Gewerbevereins Nieve-Ring" ausgerichtet, eines "noch klarer ausgerichteten Gewerbevereins", wie der Vorsitzende Stefan Maxeiner erklärt: Geändert habe sich der Name, nicht aber die Zusammensetzung der Interessensvertretung. "Um noch stärker die Gemeinschaft rings um unser Nievenheim zum Ausdruck zu bringen, haben wir uns einstimmig umbenannt", erläutert Maxeiner.

Ein neues Logo zeigt das Einzugsgebiet: neben Nievenheim, Ückerath und Delrath nun auch Straberg und Gohr. Das Motto "Wir - stark für Sie vor Ort" zeige den Zusammenhalt, der auch bei den Werbetreibenden ankomme: "Gegenüber dem vorigen Jahr ist die Zahl der Mitglieder erneut um über zehn Prozent gestiegen", so der Vorsitzende.

Zahlreiche Unternehmen, Vereine und Initiativen präsentieren sich am Sonntag auf dem Salvatorplatz, auf dem Parkplatz Alte Post, an der Feuerwehr, am Ladenzentrum St.-André-Straße und am Blumenhaus Katheer. "Nach vielen Gesprächen mit Besuchern und Vertretern der heimischen Unternehmen und Geschäfte wollen wir das Festgeschehen auf den großen Standort rund um den Salvatorplatz konzentrieren", betont Maxeiner, der sich Rückmeldungen wünscht, wie diese Änderung bei den Besuchern ankommt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: "Nievering Open" auf Salvatorplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.