| 00.00 Uhr

Dormagen
Notunterricht für Nikolausschüler beendet

Dormagen. Nach der Sperrung des Gebäudes in Stürzelberg läuft der Unterricht in der Gmeiner-Hauptschule. Von Stefan Schneider

Zuerst sei es "ein ganz schöner Schrecken" gewesen, erinnerte sich gestern Sonja Clevers, seit Februar kommissarische Leiterin der Stürzelberger St.-Nikolaus-Grundschule, an die Hiobsbotschaft vor knapp zwei Wochen. Da musste das Schulgebäude von einem Tag auf den anderen wegen Einsturzgefahr des Daches gesperrt werden. Doch inzwischen ist Clevers weitgehend entspannt. Das liegt daran, dass der Umzug in die Hermann-Gmeiner-Hauptschule an der Bahnhofstraße schnell und weitgehend problemlos abgelaufen ist. Die Jungen und Mädchen kämen gut mit der ungewohnten Situation zurecht, berichtete Clevers: "Sie meistern das vorbildlich."

Ihr Dank gilt der Stadt, der offenen Ganztagsschule in Stürzelberg und ihrem insgesamt neunköpfigen Kollegium; alle Beteiligten hätten professionell reagiert und sich gegenseitig unterstützt. "Ich hätte nicht gedacht, dass wir so schnell eine Lösung finden", sagte die Schulleiterin, "alles ging sofort Hand in Hand, wir mussten den Unterricht nur einen Tag ausfallen lassen." Selbst der Notfallstundenplan mit täglich vierstündigem Klassenlehrer-Unterricht, der in den ersten anderthalb Wochen greifen musste, gehört ab Montag der Vergangenheit an. Dann soll auch wieder Fachunterricht angeboten werden. Auch der von der Stadt organisierte Schülerverkehr laufe, sagte Clevers. Die Kinder werden morgens in Stürzelberg abgeholt, mittags dorthin zurückgebracht. Dann geht's entweder nach Hause oder in die Ganztagsbetreuung. Der Bus benötigt für eine Fahrt rund 20 Minuten.

In der auslaufenden Gmeiner-Hauptschule ist soviel Platz vorhanden, dass die Stürzelberger mit Ausnahme des 1. Schuljahrs alle in einem Trakt lernen können. Damit es auf dem Schulhof nicht durcheinander geht, wurden die Pausenzeiten von Haupt- und Grundschülern entzerrt.

Nicht verzichten will Rektorin Clevers auf den Tag der offenen Tür der St.-Nikolaus-Schule am kommenden Samstag, 12. September, von 10 bis 12 Uhr. Er findet in den OGS-Räumen in Stürzelberg statt, so dass die Eltern künftiger i-Dötzchen sich nicht nur einen Eindruck von Unterricht und Konzeptarbeit der Schule, sondern auch von der Örtlichkeit verschaffen können.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Notunterricht für Nikolausschüler beendet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.