| 00.00 Uhr

Dormagen
Österliche Ruhepole vor der Haustür

Dormagen: Österliche Ruhepole vor der Haustür
Springinsfeld: Die Jungtiere im Tannenbusch sind für Jung und Alt ein erfrischender Anblick. Der Klassiker: das Osterlämmchen. FOTO: Foto: Michael Albrecht/SDW
Dormagen. Wer nicht in Urlaub fährt und die Feiertage in der Stadt verbringt, muss trotzdem nicht auf Abwechslung, Unterhaltung und Entspannung verzichten. Die NGZ gibt Freizeittipps für die Feiertage zu Hause - für draußen und drinnen. Von Stefan Schneider und Christian Lücke

Optimisten rechnen fürs Osterfest mit einem Wetterumschwung zum Positiven, Pessimisten stellen sich weiterhin auf Bibber-Temperaturen und Regenschauer ein. Auf Nummer sicher geht, wer am Wochenende zweigleisig fährt und sich Pläne für draußen und für drinnen zurechtlegt. Freizeitangebote gibt es aber auf jeden Fall für beide Varianten direkt vor der Haustür - nicht nur beim Ostereiermarkt im Kreismuseum Zons (heute bis Montag, jeweils 11 bis 18 Uhr) oder beim Ostermarkt in Knechtsteden (Ostersonntag und -montag, 12 bis 18 Uhr).

Spazieren gehen mit Schiffsverkehr Das Rheinufer ist immer einen Ausflug wert. Auf dem Weg durch Felder und Auen zwischen Zons und Rheinfeld wird der Strom erlebbar, gibt es viel Gelegenheit zum Schiffegucken und zum Träumen. Auch an Einkehrmöglichkeiten mangelt es nicht - zum Beispiel im "Haus Piwipp" in Rheinfeld oder im Gasthaus Zur Rheinfähre in Zons. Von dort kann man auch mal schnell die Rheinseite wechseln und mit Piwipper Bötchen nach Monheim bzw. mit der Fähre nach Urdenbach übersetzen.

Sport Wem ein Spaziergang nicht reicht, der kann auch beim Schwimmen frische Luft schnappen - selbst wenn's von oben tröpfelt. Am Ostersonntag bleiben die Römer-Therme (An der Römerziegelei) zwar geschlossen, Karsamstag und Ostermontag (jeweils von 9 bis 16 Uhr) kann aber bei einer Wassertemperatur von ca. 29 Grad Celsius unter freiem Himmel geplanscht und/oder die Kondition verbessert werden.

Mit der Familie Der heftige Sturm "Niklas" ist zum Glück rechtzeitig abgezogen, so dass die kurzzeitige Sperrung des Wildparks Tannenbusch wieder aufgehoben werden konnte. Der Frühling ist eine gute Zeit für den Besuch, für den auch am Osterwochenende lediglich zwei Euro Parkgebühren anfallen. Denn jetzt haben viele Tiere Nachwuchs. Beim Anblick von munter hüpfenden Osterlämmchen geht selbst Griesgramen das Herz auf. Alternative bei schlechtem Wetter: der Indoorspielplatz in Top-West (Marcellino Kinderparadies, Hamburger Straße 19) mit Riesen-Rutsche, Autoscooter und Kletterdschungel. Auch an Ostern geöffnet ab 10 Uhr.

Relaxen Wer Besinnlichkeit schätzt, findet in Dormagens Kirchen offene Türen nicht nur zum Gottesdienstbesuch vor. In Knechtsteden herrscht Ostersonntag und Ostermontag zwar sicherlich Trubel beim Ostermarkt, doch nur einen Steinwurf entfernt bildet die beeindruckende Basilika eine Oase der Ruhe und ist auch für alteingesessene Dormagener einen Abstecher wert. Und wer sich gerne mit schönen Büchern und Bildern umgibt und daraus Kraft und Entspannung schöpfen kann, sollte am Karsamstag (9 bis 17 Uhr, übrige Ostertage geschlossen) den Weg zur Kölner Straße einschlagen und sich im Literaturcafé Seitenweise niederlassen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Österliche Ruhepole vor der Haustür


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.