| 00.00 Uhr

Dormagen
Orgelweihe in St. Josef mit Weihbischof Schwaderlapp

Dormagen. Erste Klänge der geweihten Orgel stammten von Bach.

Mit einer Festmesse feierten die Katholiken in St. Josef am Samstagabend die Einweihung ihrer neuen Orgel, die aus Telgte ihren Weg nach Delhoven gefunden hatte. Weihbischof Dominikus Schwaderlapp segnete nach dem Einzug zum a-cappella gesungenen "Lobe den Herren" das Instrument, "damit sie zum Lobe Gottes erklinge". Mit einem Preludium von Johann Sebastian Bach ließ dann Kantor Bert Schmitz die Orgel das erste Mal nach der Weihe ertönen, die Gemeinde stimmte mit "Ein Haus voll Glorie schauet" dann das erste Mal mit der Kreienbrink-Orgel gemeinsam ein Lied an. "Ein sehr schönes Instrument", lobte Pfarrer Klaus Koltermann die Orgel, für die die Gemeinde rund 55.000 Euro Eigenanteil aufbringen muss.

"Gar kein Vergleich zur bisherigen elektrischen Orgel", sagte Kantor Bert Schmitz erfreut über die mechanische Orgel mit 19 Registern. Weihbischof Schwaderlapp betonte: "Endlich ist St. Josef fertig." In seiner Predigt ging er darauf ein, dass jeder Christ - wie die Orgelpfeifen - eine einmalige unverwechselbare Aufgabe für die Gesamtheit der Kirche habe: "Gott und den Nächsten lieben."

(cw-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Orgelweihe in St. Josef mit Weihbischof Schwaderlapp


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.