| 00.00 Uhr

Dormagen
Paveier und Gäste in der Basilika

Dormagen. Am 8. Dezember spielt die Kölner Band zum dritten Mal in Knechtsteden. Von Anneli Goebels

Das Konzert in Knechtsteden sei für sie schon ein ganz besonderer Termin, sagen drei der sechs "Paveier", deren Weihnachts-Tour am Dienstag, 8. Dezember, auch nach Knechtsteden führt. Bei ihrem dritten Auftritt in der Basilika, den sie nicht allein bestreiten, sondern zu dem sie sich wieder Gäste eingeladen haben, soll es besinnlich, aber durchaus auch lustig zugehen. Kein Wunder, sind die Musiker doch während der Weihnachtszeit gleich zweigleisig unterwegs. Denn auch die Karnevals-Session ist dann bereits voll im Gang. Doch was soll's - bekanntlich gehören im Rheinland Kirche und Karneval ja irgendwie eng zusammen.

"Wir haben uns für den Auftritt wieder viele schöne Sachen überlegt", sagt Sänger Sven Welter, ohne Details zu verraten. Klar ist jedenfalls, dass der Tenor Norbert Conrads dabei sein wird sowie Streicher des WDR-Funkhausorchesters. Und auch auf Dormagener Sänger wird zurückgegriffen, nämlich auf den Chor und die SingKids der Musikschule. Mit denen wird Gitarrist (und Ex-Lehrer) Klaus Lückerath vorher noch ins "Übungscamp" gehen. Neben neuen Songs wie "Der Bart is aff" (geschrieben von Martin Graf) haben die Paveier auch bekannte wie "Äppel, Nöss un Marzipan", "Wenn em Ovve et Holz knack" oder "Nit alle Engel han Flüjel" dabei. Viele Songs haben die Musiker selber geschrieben und auch eine CD herausgegeben.

Jeweils knapp 500 Besucher haben die beiden ersten Weihnachtskonzerte der Band besucht und dabei festgestellt, dass die Musiker auch leise Töne anschlagen können. Die Paveier jedenfalls freuen sich auf das Dormagener Publikum und auf die besondere Akustik in der Basilika. 22 Konzerte in 13 Städten umfasst die "Kölsche Weihnachtstour" der Paveier. Karten für Knechtsteden gibt es zum Preis von 20 Euro in der City-Buchhandlung an der Kölner Straße 58 oder im Kölner Musikladen (www.koelner-musikladen.de). Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ist bereits eine halbe Stunde vorher.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Paveier und Gäste in der Basilika


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.