| 00.00 Uhr

Dormagen
Pferde-Fotos werden zum Hit auf Instagram

Dormagen: Pferde-Fotos werden zum Hit auf Instagram
Mit diesem Foto der Reiterinnen im Schnittlauchfeld belegte Ingrid Federwisch beim Wettbewerb der Stadt Platz drei. FOTO: Ingrid Federwisch
Dormagen. Die Bilder von Ingrid Federwisch im Schnittlauchfeld werden beim Online-Dienst Instagram 150.000 Mal aufgerufen. Von Klaus D. Schumilas

Wer an Schnittlauch denkt, der hat dünne, grüne Stängchen vor Augen oder deren leicht scharfen Geruch bei der Autofahrt vorbei an großen Anbauflächen. Ingrid Federwisch und ihr Mann machten im Mai dieses Jahres eine ganz neue Erfahrung, als sie bei einem Spaziergang zwischen Straberg und Gohr ein in prachtvollem Lila blühendes Schnittlauch-Feld entdeckten.

"So etwas sieht man normal nicht", dachte sich die Lehrerin und Hobbyfotografin. Damit nahm eine ungewöhnliche Geschichte ihren Anfang, die zunächst in einer Auszeichnung beim Fotowettbewerb der Stadt, "Mein Lieblingsplatz in Dormagen", im September mündete und sich völlig unerwartet zu einem Klick-Hit auf Instagram entwickelte.

Sieben Monate später an gleicher Stelle, v. l.: die Reiterinnen Anja Federwisch, Tara Klanke und Sina Dürrbeck. FOTO: anja Tinter

Denn wenig später lichtete Ingrid Federwisch ihre Tochter Anja in diesem leuchtenden Feld ab - in einer Pose, von der viele Mädchen träumen: in leichtem Sommerkleid auf dem Rücken des Lieblingspferds. Dieses Foto sorgte bei den Freundinnen im Reitstall des Marienhofs für großes Aufsehen und führte zur entscheidenden Fotosession: Tochter Anja und deren Freundinnen aus dem Reitstall, Tara Klanke und Sina Dürrbeck, die das Leibniz- bzw. Bettina-von-Arnim-Gymnasium besuchen, sollten auf ihren Pferden der Hobbyfotografin entgegenreiten. "Aber als sie von mir wegritten, sah das von hinten schon einmalig aus", erinnert sich Federwisch, "und ich bat die drei Mädchen, sich an den Händen zu fassen." Damit gelang ihr das besondere, später prämierte Foto, das eigentlich ganz anders geplant war. "Mir wurde erst nachher klar, dass es nicht ganz vorschriftsmäßig war: Die Mädchen trugen keine Reithelme und ritten ohne Sattel", sagt Federwisch mit einem Lachen. Auch ihr Zweifel, ob dieses Bild thematisch überhaupt in den Wettbewerb passt, wurden beseitigt. Denn die Fachjury störte es nicht: Das Foto belegte beim Wettbewerb Platz drei und hat einen besonderen Platz im Zuhause der Familie Federwisch erhalten.

Damit ist die Geschichte hinter dem ausgezeichneten Foto noch nicht zu Ende erzählt. Anja Federwisch veröffentlichte das großartige Foto auf Instagram, und die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten. "Es kam eine ganze Reihe von Anfragen von Fotografen, darunter viele Profis, die wissen wollten, wo genau dieses Feld liegt. Dort wollten sich wohl auch Prominente ablichten lassen", erzählt Ingrid Federwisch. Für Tochter Anja führte es dazu, dass sie mit ihrem Haflinger "Sam" selbst zum Fotomodel wurde und für die Fotografin Yadel Möhler aus Mannheim posierte, die professionell alles rund um Pferde und Reiter fotografiert. Im Ergebnis entstanden wunderbare, weich gezeichnete Aufnahmen von Reiterin und Ross im lila-schimmernden Abendlicht.

Unsere Redaktion hat die Reitszene sieben Monate nach der Premiere noch einmal wiederholt. An gleichem Ort und Stelle, aber mit dem Unterschied, dass die jungen Damen der Fotografin entgegenreiten, so wie es ursprünglich geplant war. Dieses Mal mit Reithelm und Sattel. Mutter Ingrid nutzte den Termin für einen "Sommer-Winter-Vergleich", bei dem das Trio in gleicher Pose erneut von der Fotografin wegreitet. Tochter Anja veröffentlichte diese beiden Bilder auf ihrem Account "anja_fee" bei Instagram - mit einer überwältigenden Folge: "In den ersten zwei Tagen bekamen die Bilder fast 10.000 Likes, wurden über 107.000 Mal angesehen und in zwölf Sprachen kommentiert", erzählt Ingrid Federwisch. Bis gestern erhöhten sich die Zahlen auf 10.425 Likes und über 150.000 Aufrufe.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Pferde-Fotos werden zum Hit auf Instagram


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.