| 00.00 Uhr

Dormagen
Postbank-Filiale erneut kurzfristig geschlossen

Dormagen. Wieder wegen Krankheit öffnet die Filiale heute erst um 12.45 Uhr. Gestern war ab 12.30 Uhr geöffnet. Von Anneli Goebels

Wenn etwas bei der Postbank-Filiale an der Römerstraße recht regelmäßig auftritt, dann sind es die kurzfristigen Schließungen des Instituts - und Kunden, die erst verdattert und dann verärgert vor verschlossener Tür stehen. So auch gestern und heute wieder, allerdings "nur" vormittags, wie Postbank-Sprecher Ralf Palm auf Anfrage versprach. "Gestern konnte die Filiale um 12.30 Uhr geöffnet werden, heute sind die Schalter ab 12.45 Uhr wieder besetzt", sagte er. Und als Grund nannte er zum wiederholten Mal die Erkrankung eines Mitarbeiters und das damit nicht mehr gewahrte "Vier-Augen-Prinzip". Das verbietet, dass die Filiale nur mit einem Mitarbeiter besetzt ist.

Wie dieses Problem in naher Zukunft gelöst werden kann, ist nicht klar. Kundenfreundlich ist es definitiv nicht. Vergangenen Monat hatten sich die SPD-Fraktionsvorsitzenden Bernhard Schmitt und Martin Voigt an die Deutsche Post AG gewandt und auf die Missstände im Postbank Finanzcenter Dormagen hingewiesen. Zufrieden stellte die Antwort nicht. Dormagen, hieß es da, gehöre zu den kleineren Filialen, in denen nur zwei bis drei Schalter besetzt würden, so dass der plötzliche Ausfall eines Mitarbeiters bereits die Sicherstellung der Betriebsfähigkeit gefährde, was wiederum zu Teilschließungen führen könne.

Abhilfe könnte da ein neues Kassensystem schaffen, das das Vier-Augen-Prinzip unnötig mache, wie Postbank-Chef Frank Strauß gestern in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung sagte. Wie Strauß überhaupt die Filialen stärker automatisieren möchte.

Dazu Sprecher Ralf Palm: "Unsere Selbstbedienungs-Bereiche werden seit Jahren ausgebaut. Zurzeit investieren wir in neue Briefmarkenautomaten. Und in einigen Filialen werden gerade automatische Retourenboxen für Pakete getestet." Zum Stand der neuen Kassensysteme äußerte er sich nicht. So gilt an der Römerstraße weiterhin das Vier-Augen-Prinzip, verbunden mit immer wieder mal geschlossenen Türen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Postbank-Filiale erneut kurzfristig geschlossen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.