| 00.00 Uhr

Dormagen
Raphaelshaus zeigt Theaterstück gegen Mobbing in "Sozialen Medien"

Dormagen. Mitschüler verletzen, bloßstellen und in den Schmutz ziehen - das kommt im Schutz der Anonymität in den oft gar nicht so "Sozialen Medien" immer wieder vor. Um ihre Schüler für den verantwortungsvollen Umgang mit Facebook & Co. fit zu machen, hat sich die Raphaelschule im Jugendhilfezentrum Raphaelshaus eine Woche lang intensiv mit dem Thema "Medien" auseinandergesetzt. Als Finale dieser Projektwoche wurde das Theaterstück "Rausgemobbt 2.0" der Kölner Theaterproduktionsfirma "Comic-On!" präsentiert. Von Carina Wernig

Drei Künstler verkörpern in diesem Stück drei Jugendliche, die dank ihrer Smartphones bestens virtuell vernetzt sind. Der 16-jährige Jess will sich an seiner neuen Schule aus allen Problemen raushalten. Allerdings kommen ihm dabei die an der Schule tonangebende Vanessa und Chris, die seine Vorliebe für Computerspiele teilen, in die Quere. Chris wird von Vanessa schikaniert und mit peinlichen Handyvideos unter Druck gesetzt. Jess muss eine Entscheidung treffen, und die Situation droht zu eskalieren.

Im Anschluss an dieses hochaktuelle Theaterstück konnten die Jugendlichen der Raphaelschule mit den drei pädagogisch geschulten Darstellern über die Rollen im Stück sowie über eigene Erfahrungen mit Cybermobbing diskutieren. Dabei zeigte sich, dass sich die Jugendlichen gut in die Situationen des Stückes einfühlen und Parallelen zu ihrer eigenen Lebenswelt ziehen konnten. "Das Mobbing geschieht doch nur, weil die Täter Angst haben, selber zum Opfer zu werden" äußerte sich ein Schüler. Gemeinsam wurden mögliche Auswege aus Mobbingsituationen diskutiert.

"Die Marandi-Stiftung der Sparkasse Neuss ermöglichte es uns, den Jugendlichen das Theaterstück als tollen Abschluss der Projektwoche zu präsentieren", so Raphaelshaus-Direktor Hans Scholten.

Die Jahreshauptversammlung des Freundeskreises Raphaelshaus ist für Dienstag, 22. November, um 18 Uhr im Clubraum des Raphaelshauses geplant. Dazu hat Ekkehard Seegers für den Vorstand die Mitglieder des Freundeskreises eingeladen. Auf der Tagesordnung stehen neben Jahresberichten unter anderem auch vorgezogene Neuwahlen des Vorstands sowie Satzungsänderungen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Raphaelshaus zeigt Theaterstück gegen Mobbing in "Sozialen Medien"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.