| 00.00 Uhr

Dormagen
"Realität und Illusion" bei der D'Art

Dormagen: "Realität und Illusion" bei der D'Art
Gespannt auf kreative Schöpfungen: Die Jury-Mitglieder Melanie Guthe (l.), Martina Storm und Holger Hagedorn. FOTO: Stadt
Dormagen. Bewerbungsstart für nächste Gemeinschaftsausstellung Dormagener Künstler.

Markus Nicolini hat bereits konkrete Vorstellungen für die D´Art 2016. Der Hackenbroicher Fotograf hat sich intensiv mit "Realität und Illusion", dem Thema der großen Gemeinschaftsausstellung Dormagener Künstler, auseinandergesetzt. Mit drei Werken wird er sich für die 15. Auflage bewerben, berichtet das Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Dormagen. Vom 25. November bis zum 11. Januar wird die Schau im Kulturhaus an der Langemarkstraße zu sehen sein.

Die Regeln sind einfach: An der D´Art teilnehmen können alle Künstler, die im Stadtgebiet wohnen oder die in Dormagen aktiv sind. Bewerber können maximal drei Kunstwerke in Form von Bildern, Fotos, Collagen, Skulpturen und Plastiken bis zu einer maximalen Breite von 1,50 Meter einreichen. Die Kunstwerke müssen dem diesjährigen Motto "Realität und Illusion" entsprechen und vom 24. Oktober bis 11. November im Kulturbüro im Dormagener Kulturhaus an der Langemarkstraße abgegeben werden. Welche Werke letztlich den Sprung in die D´Art schaffen, entscheiden drei ehrenamtliche Juroren. Da die Organisatoren erneut auf eine Anmeldegebühr verzichten, ist bei der Anmeldung eine Mindestspende von fünf Euro für den Verein Dormagener Tafel zu entrichten.

Die Schirmherrschaft hat wieder der Dormagener Reinhard Knauft, Steuerberater und Geschäftsführer der KSW-Gruppe, übernommen. Die Bewerbungsunterlagen sind im städtischen Kulturbüro im Dormagener Kulturhaus an der Langemarkstraße 1-3 erhältlich und können auch auf der Webseite www.dormagen.de heruntergeladen werden. Das Kulturbüro-Team um Leiter Olaf Moll, das telefonisch unter 02133 257-605 Fragen zur D´Art beantwortet, schickt die Unterlagen nach einer E-Mail an kulturbuero@stadt-dormagen.de auch gerne zu.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: "Realität und Illusion" bei der D'Art


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.