| 00.00 Uhr

Dormagen
Reichlich Rabatt in Dormagens Geschäften

Dormagen: Reichlich Rabatt in Dormagens Geschäften
Stöbern auf der Jagd nach Schnäppchen: Das ist zurzeit auch in Dormagen möglich. Vor allem Winterkleidung ist noch reichlich vorhanden. FOTO: Anja Tinter
Dormagen. Obwohl es den Winterschlussverkauf offiziell seit 2004 nicht mehr gibt, reduzieren viele Händler im Januar die Preise. Beim Einkauf lassen sich reichlich Schnäppchen machen. Preise purzeln um bis zu 70 Prozent. Von Muriel Brings und Stefan Schneider

Im Ring-Center an der Dormagener Kö finden Schnäppchen-Jäger derzeit ein passendes Revier - vor allem, wenn sie auf der Suche nach warmer Kleidung sind. Egal, ob Pullover, Jacken, Ponchos, Schals, Mützen oder Westen - die gesamte Winterkollektion ist um bis zu 70 Prozent im Preis reduziert. "Die Leute haben gemerkt, dass sie doch noch Mützen und Schals brauchen", sagt Ring-Center-Inhaber Hans-Dieter Lehnhoff in Anbetracht der zuletzt doch noch frostigen Temperaturen.

Ebenfalls stark reduziert wird im Modeladen Gina Laura. "Dadurch können die Kunden nochmal schön profitieren", urteilt eine Mitarbeiterin. An der Kasse wird auf alle bereits im Preis gesenkten Artikel nochmals 30 Prozent Rabatt gewährt. Hauptsächlich warme Sachen wie Pullover, Strickwaren und dickere Winterkleider werden bei Ciou in der Rathaus-Galerie preisreduziert angeboten. Dennoch kauften viele Kunden auch schon die neue Kollektion, berichtet Mitarbeiterin Sobeck.

Anne Linnenbrügger vom Rheinischen Einzelhandel- und Dienstleistungsverband in Düsseldorf verweist auf eine gegenüber früheren Zeiten deutlich höhere Kollektionsdichte: "In manchen Geschäften werden die Kollektionen mittlerweile schon im Monatsrhythmus gewechselt. Dafür wird Platz gebraucht." Gut für die Kunden, denn um die "alte" Ware rauszubekommen, setzen viele Anbieter auf Rabatte.

"Bei uns sind schon längst alle Winterartikel reduziert", sagte Quick Schuh-Mitarbeiterin Magdalena Weber. Auf ausgewählte Artikel gibt es bei ihr an der Kölner Straße bis zu 20 Prozent Ermäßigung. Für das Schuhgeschäft kommt der späte Winter noch gerade recht. So können noch viele Stiefel und Stiefeletten verkauft werden. Aufgrund des warmen Winters sind noch viele Artikel übrig geblieben. Im Bereich der Kinderbekleidung sind - beispielsweise bei Ernsting's Family - zurzeit Fleecejacken und die dickeren Winterjacken sehr beliebt.

Offiziell ist der Winterschlussverkauf seit zwölf Jahren abgeschafft, die gesetzliche Grundlage fehlt. "WSV und auch SSV für den Schlussverkauf im Sommer sind keine geschützten Begriffe mehr", erklärt Anne Linnenbrügger. Theoretisch könnten die Geschäfte Preisnachlass-Aktionen ausdehnen, so lange sie wollten. Trotzdem hätten viele Verbraucher die "alten" Zeiten noch im Hinterkopf und erwarteten speziell im Januar und gegen Ende des Sommers Schnäppchenpreise. Der Bundesverband Deutscher Textilhandel hat in diesem Jahr einen Zeitraum von zwei Wochen ab dem kommenden Montag für den inoffiziellen Winterschlussverkauf ausgerufen. Doch in den meisten Dormagener Geschäften läuft er längst.

Trotz des allgegenwärtigen Winter-"Sales" war es gestern Vormittag und am Mittag in der Innenstadt aber nicht sehr voll. Die - leidvolle - Erfahrung vieler niedergelassener Händler: Potenzielle Kunden kaufen auch Kleidung und Schuhe immer öfter über das Internet. Auch da gibt es Rabattaktionen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Reichlich Rabatt in Dormagens Geschäften


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.