| 00.00 Uhr

Dormagen
"Rock am Ring" mit vielen Oldies von "Stixx"

Dormagen. Über mangelnde Musikveranstaltungen konnte sich am Wochenende in Dormagen wirklich niemand beklagen. Das Strabi-Festival auf dem ehemaligen Zuckerfabrikgelände für eher jüngere Leute, und nur wenige hundert Meter davon entfernt "Rock am Ring"(-Center) für diejenigen, die schon so einiges an Rock und Pop im Laufe ihres Lebens gehört haben. Immer ein Garant für gute Stimmung: die Grevenbroicher Band "Stixx", die wie Frontmann Wolfgang Brandt betonte, schon eine Mini-Tournee hinter sich habe: Im Mai traten sie in Knechtsteden auf, Anfang August in Hochneukirch und jetzt in Dormagen "down town".

Eingeladen hatte sie Hans-Dieter Lehnhoff, Geschäftsführer des Ring-Centers, und einen kleinen Hieb auf das Geschehen einige hudert Meter weiter konnte er sich nicht verkneifen: Denn als die Rockmusiker eine kurze Pause einlegten, kündigte Lehnhoff für diese Zeit "Musik aus der Konserve" an - "wie bei den jungen Leuten dahinten", sagte er. Doch beide Veranstaltungen störten sich keineswegs. Und so genossen die "Ring-Besucher" Rocksongs der vergangenen 40 Jahre, von T. Rex "Get it on" über Bryan Adams "Summer of '69" bis Pink Floyd, Queen, Beatles, und und und...

Bereits zum fünften Mal bot Lehnhoff die Veranstaltung an, dankte seinen Kunden, aber auch seinen Mitarbeitern, die fleißig bedienten. Viele Gäste waren bei den lauen Temperaturen mit dem Fahrrad gekommen.

Auf Bänken und an Stehtischen wippten die Besucher im Takt mit, erfreuten sich nicht nur an der "Gute-Laune-Musik" (eben nicht aus der Konserve), sondern auch an kühlen Getränken und leckeren Grillsachen. Ob im kommenden wieder am "Ring" gerockt wird? Bestimmt. Denn das hat jetzt Tradition. Das weiß auch Hans-Dieter Lehnhoff.

(goe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: "Rock am Ring" mit vielen Oldies von "Stixx"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.