| 00.00 Uhr

Dormagen
Roller prallt gegen Laterne - zwei Schwerverletzte

Dormagen. Wieder ein schwerer Unfall in Dormagen: Nachdem am vergangenen Freitag in Horrem zwei Autos kollidiert waren und sich eines dabei überschlagen hatte, berichtete die Polizei gestern von zwei Rollerfahrern, die mit ihrer Maschine verunglückt waren und sich dabei schwere Verletzungen zugezogen hatten.

Zeugen hatten gegen 9.15 Uhr die Polizei alarmiert und den Unfall auf der Haberlandstraße gemeldet. Ersten Ermittlungen zufolge waren der Rollerfahrer und seine Sozia dort kurz zuvor in Richtung Landstraße 280 unterwegs gewesen. Zwischen der Liebermannstraße und der Zonser Straße war der Fahrer dann offenbar auf die Kante einer Mittelinsel geraten, war danach mit dem Fahrzeug ins Straucheln geraten und hatte schließlich eine Laterne touchiert. Der junge Mann und die junge Frau stürzten. Der 25 Jahre alte Fahrer musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Fachklinik geflogen werden und war zunächst nicht ansprechbar. Seine 21-jährige Sozia kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus und konnte zum Unfallhergang ebenfalls keine Angaben machen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde dem Fahrer im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Nach Zeugenaussagen war der junge Mann ohne Helm gefahren.

Den Motorroller stellte die Polizei sicher. In die Unfallaufnahme wurden Spezialisten des Unfallaufnahmeteams mit einbezogen. Bis zum Abschluss der Maßnahmen blieb der Bereich an der Haberlandstraße gesperrt. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die etwas über den Hergang sagen können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 02131 3000 entgegengenommen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Roller prallt gegen Laterne - zwei Schwerverletzte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.