| 00.00 Uhr

Dormagen
Sabine Janning wird die erste Königin

Dormagen: Sabine Janning wird die erste Königin
Brudermeister Manfred Klein (l.) strahlt: Sabine Janning wird die erste Horremer Schützenkönigin – die erste im Dormagener Stadtgebiet. Ihr Mann und Mitbewerber, Thorsten Janning (M.), wird sie als König begleiten. FOTO: cw-
Dormagen. Mit dem 18. Schuss holte sich Sabine Janning die Königswürde der Horremer Bruderschaft. Damit wird sie die höchste Schützen-Repräsentantin - die erste Frau im Dormagener Stadtgebiet. Damit übernimmt Horrem erneut Vorreiterrolle. Von Carina Wernig

Am Horremer Schießstand waren sie Konkurrenten, nach dem siegreichen 18. Schuss, mit dem Sabine Janning am Montag um 16.45 Uhr den Königsvogel herunterholte, umarmte ihr Mitbewerber Thorsten Janning seine Ehefrau und strahlte mit ihr um die Wette. "Ich bin so glücklich", jubelte Sabine Janning.

Damit hat Horrem wieder eine Vorreiterrolle übernommen: Dort stimmten die Schützen als erstes erfolgreich dafür, Frauen das Mitmarschieren zu erlauben - 2016 wird die 46 Jahre alte Kronprinzessin Sabine Janning zur ersten Schützenkönigin im Dormagener Stadtgebiet gekrönt, die selbst erfolgreich an der Vogelstange war. Dann gibt es auch die Königskette der Bruderschaft für sie. "Ob sie die schwarze festliche Kleidung ihres Zugs ,Treu Horrem' oder ein langes Königinnenkleid trägt, bleibt ihr überlassen", mischt sich Brudermeister Manfred Klein nicht in die Kleiderwahl ein.

"Ich freue mich auf ein Frauenpower-Jahr", sagte die Kronprinzessin, mit der sich ihre Kinder Janine und Sebastian freuen. Auch wenn Kronprinz Thorsten Janning voll auf den Holzvogel gehalten hat, freute er sich sehr über den Ausgang des Schießens: "Das habe ich meiner Frau so sehr gegönnt, ich bin mächtig stolz auf sie". erklärte der 44 Jahre alte Inhaber des Rollladen- und Jalousie-Fachunternehmens Janning GmbH, wo auch seine Frau mitarbeitet. "Ich habe überhaupt kein Problem, hinter meiner Frau zurückzustehen", sagte er lachend. Daher hätte er sich auch wie bei der Queen damit zufrieden gegeben, im nächsten Jahr mit dem Titel "Prinzgemahl" bedacht zu werden: "Prinzgemahl ist aller Ehren wert: Prinz Philip macht doch auch einen guten Job", meinte der Kronprinz. Aber dazu kommt es nicht, wie der Brudermeister bei der Proklamation im Zelt klarstellte: "Wenn ein Mann durch Schießleistung König wird, wird seine Frau Königin. Jetzt hat eine Frau den Vogel abgeschossen und wird Königin, dann wird ihr Mann auch König."

Sabine und Thorsten Janning sind Mitglieder des Zugs "Treu Horrem", der aus 16 passiven Schützenbrüdern und Schützenschwestern besteht - darunter Schirmherren und Gästekönige. "Treu Horrem" nimmt an allen Programmpunkten des Horremer Schützenfestes teil. Als es sich abzeichnete, dass sich kein Bewerber unter den aktiven Schützen finden würde, diskutierte das Ehepaar kurz miteinander, dann fiel die Entscheidung: "Aus Spass an d'r Freud", sagte Sabine Janning - "Weil meine Frau auch wollte - schießen meine ich", sagte Thorsten Janning - wie Brudermeister Klein am Montagabend zitierte. Laut Satzung dürfen auch passive Mitglieder auf den Königsvogel schießen. "Ich bin sehr froh, einen Nachfolger - eine Nachfolgerin - zu haben", übte König Kurt-Peter Raab die neue Begrifflichkeit. Königin Astrid sagte begeistert: "Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit." Neben dem Zug "Treu Horrem" hat sich der 6. Jägerzug "Jood Schuss" um Zugführer Sascha Klein bereit erklärt, im königlichen Jahr zu helfen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Sabine Janning wird die erste Königin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.