| 00.00 Uhr

Dormagen
Salvatorschule bleibt nach Brand diese Woche geschlossen

Dormagen: Salvatorschule bleibt nach Brand diese Woche geschlossen
Mit 35 Kräften war die Feuerwehr gestern Vormittag im Einsatz. FOTO: Berns
Dormagen. Es war ein kurzer, lauter Knall, der die Schüler und Lehrerinnen gestern Vormittag aufschreckte. Nur wenig später wurde der Rauch entdeckt, der aus dem Elektroverteilungskasten im Verwaltungsgebäude der Salvatorschule aufstieg. Der Brand löste einen größeren Einsatz der Feuerwehr aus: Mit 35 Mann und zehn Einsatzwagen rückte die Feuerwehr zur Straße An der Weyhe aus.

Als sie eintraf, hatten die Lehrerinnen die rund 180 Schüler bereits ins Freie und damit in Sicherheit gebracht. Sie alle blieben unverletzt. Drei Kinder klagten zwar über gesundheitliche Beschwerden. Ein Notarzt konnte nach eingehender Untersuchung jedoch Entwarnung geben. "Die Feuerwehr lobte ausdrücklich das vorbildliche und ruhige Verhalten von Schülern und Lehrerinnen", sagt Stadtsprecher Harald Schlimgen.

Die Schule bleibt aufgrund des Brandes bis Ende der Woche geschlossen. Der Unterricht fällt in dieser Zeit aus. "Bevor wir die Schulräume wieder freigeben können, muss ein Fachgutachter dort Schadstoffuntersuchungen vornehmen", sagt der zuständige städtische Eigenbetriebsleiter Uwe Scheler. Auch das Gesundheitsamt des Kreises wurde eingeschaltet. Das Grundschulgebäude wird gereinigt, auch die Elektroversorgung muss wiederhergestellt werden. Wer gestern versuchte, die Schule telefonisch zu erreichen, hatte keinen Erfolg: Die Leitung funktionierte nicht. Nachdem die Feuerwehr den Brand schnell gelöscht hatte, sorgte sie umgehend dafür, dass der Rauch aus den Gängen und Räumen abzog. Beteiligt waren die Löschzüge Nievenheim, Straberg und Stürzelberg sowie die Berufsfeuerwehr. Trotzdem: Die Auswirkungen sind so stark, dass an Unterricht an der Ückerather Salvatorschule nicht zu denken ist. Die unerwartete Schließung sorgt in manchen Familien für Probleme, weil auf Anhieb keine Betreuungsmöglichkeit vorhanden ist. Die Stadt bietet an: Für Kinder, deren Eltern keine andere Betreuungsmöglichkeit haben, richtet sie eine Notgruppe in der Offenen Ganztagsgrundschule (OGS) der Friedensschule Nievenheim ein. Treffpunkt ist am heutigen Donnerstag von 7.30 bis 8 Uhr an der Salvatorschule. Von dort werden die Kinder zur Nachbarschule gebracht. Nähere Auskunft gibt die Schulverwaltung unter 02133 257-443.

(schum)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Salvatorschule bleibt nach Brand diese Woche geschlossen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.