| 00.00 Uhr

Dormagen
Schüler werden in Festival Alte Musik mit einbezogen

Dormagen: Schüler werden in Festival Alte Musik mit einbezogen
Beim Jungen Festival 2013 gab es einen Ballon-Wettbewerb. FOTO: Archiv. Ati
Dormagen. Bei seiner 25. Jubiläumsausgabe setzt das Festival Alte Musik Knechtsteden vom 17. bis 25. September auf junge Musikinteressierte. So gestalten Grundschüler und Gymnasiasten das Junge Festival und zwei Hauptproduktionen des Festivals mit.

Sie setzen sich in Kompositionen und medial mit einem der zentralen Werke im Festival, Telemanns 1757 entstandenem Oratorium "Die Tagezeiten", sowie Richard Strauss' "Till Eulenspiegels Lustige Streiche" auseinander - letzteres mit vier Grundschulen beim Jungen Festival am 18. September im Kulturhof des Klosters Knechtsteden.

Nachwuchs-Komponisten der musikbetonten Klasse am Norbert-Gymnasiums Knechtsteden werden mit dem Kölner Komponisten Thomas Taxus Beck einen musikalischen Gegenentwurf zu Telemanns bildhaftem Oratorium "Die Tageszeiten" schaffen und am 19. September in der Basilika zur Uraufführung bringen. Einen Tag darauf werden die "Tageszeiten" und drei zeitgenössische Werke von Rebecca Saunders im Hauptprogramm des Festivals aufgeführt. Schüler des Kunst-Leistungskurses an der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule betten die Kompositionen in Videoinstallationen unter der Leitung des Videokünstler Valerij Lisac ein.

(cw-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Schüler werden in Festival Alte Musik mit einbezogen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.