| 00.00 Uhr

Dormagen
Schulen und Vereine nahmen am Zonser Nachtlauf teil

Dormagen: Schulen und Vereine nahmen am Zonser Nachtlauf teil
Der Startschuss zum beliebten Nachtlauf in Zons. FOTO: SG Zons
Dormagen. Tanja Spill und Habtom Tedros gewannen die "Sieben Meilen"-Wertung. SG Zons sehr zufrieden mit Lauf.

Sehr zufrieden mit dem 40. Zonser Nachtlauf über die "Sieben Meilen von Zons" und dem 21. Jedermannlauf über 3,1 Meilen (fünf Kilometer) zeigte sich die SG Zons. Der Veranstalter bedankte sich bei mehr als 170 Helfern. "Eine solche Veranstaltung zu bewältigen, bedeutet natürlich auch sehr viel Arbeit im Vorfeld und am Veranstaltungstag", sagte Brigitte Görner, Pressewartin der Leichtathletik-Abteilung der SG Zons. "Allen Helfern, aber auch unseren Sponsoren möchten wir danken."

Der Jedermannlauf erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Die Bertha-von-Suttner-Gesamtschule und das Norbert Gymnasium gingen mit großer Teilnehmerzahl an den Start. Für die KG Rot-Weiß Feste Zons starteten die jungen Tollitäten Fee und Lisa, begleitet von Mitgliedern der Tanzgarde und des Elferrats. Auch Bürgermeister Erik Lierenfeld gab sein Debüt auf der Fünf-Kilometer-Distanz. Sven Assing vom FC Straberg entschied mit 16:13 Minuten den Lauf für sich. Bei den Frauen konnte sich Leonie Beele vom TSV Bayer 04 Leverkusen mit 20:16 Minuten den ersten Platz sichern.

Mit dem Startschuss um 20 Uhr schickte Dormagens stellvertretender Bürgermeister Hans Sturm die Läufer auf die 11.263 Meter lange Strecke. Über 500 Kerzen, 250 Fackeln und Scheinwerfer wurden auf den Wegen mitten durch die Zollfeste platziert, an denen mehr als 1000 Zuschauer die Sportler anfeuerten. Bei Kilometer 10 mobilisierte die Sambagruppe Quasi Samba mit südamerikanischen Klängen Kräfte für den Endspurt. Bei den Männern gab es ein spannendes Rennen: Habtom Tedros von der TG Neuss lief nach 36:59 Minuten als Erster über die Ziellinie. Der Vorjahres-Dritte verbesserte seine Zeit um über 2,5 Minuten. Sechs Sekunden später kam Nikki Johnstone vom ART Düsseldorf ins Ziel. Dritter wurde Pual Schmiejka vom Puhlheimer SC mit 38:54. Bei den Frauen hatte sich Tanja Spill vom LAV Bayer Uerdingen/Dormagen fast eine Minute Vorsprung erlaufen. Sie kann nach 44:20 Minuten ins Ziel und verteidigte damit ihren Vorjahressieg. Ihr folgte Theresa Lippert von der TG Neuss mit 45:11. Katja Kandiff vom OSC Waldniel belegte mit 50:07 Minuten den dritten Platz.

(cw-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dormagen: Schulen und Vereine nahmen am Zonser Nachtlauf teil


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.